E 1 – 30.03.19 – FSV Winkel – 1. FC Kiedrich  0 :  3

Das war nichts !

Nach zwei starken Auswärtspielen hatten wir Kiedrich zu Gast. In der Vorrunde hatten wir in Kiedrich nach langer Führung am Ende ein Unentschieden erzielt.

Da waren Sie wieder – unsere drei Probleme: nicht wach, nicht wach, nicht wach. Spielverlauf, Spielanteile und Chancen lagen von Beginn an deutlich auf Kiedricher Seite.

Ohne einen überragend spielenden Christian hätte es gerne bereits zur Pause für 5 – 6 Kiedricher Treffer gereicht.
Keine Bewegung, keine Anspielstationen, Abwehrspieler welche ganz vorne „rumturnen“ und dann nicht mit zurück kommen, im Spielaufbau den „Bundesliga-Trick“ machen, der dann.….sagen wir mal – nicht klappt. Im Mittelfeld noch nen Haken und noch nen Haken, Stürmer mit Zug zur Eckfahne……….puuuh………grauselig.…

Nein – wir machen an dieser Stelle nicht weiter.

 

E 1 – 23.03.19 – SG Orlen – FSV Winkel 2 : 2

Unser zweites Auswärtsspiel in Folge führte uns nach Orlen, wobei wir in der Hinrunde zuhause gegen Orlen 0 : 2 verloren hatten.
Im Gegensatz zur Vorwoche fand das Spiel auf einem absolut fairen, sportlichen Niveau statt. Von Beginn an waren wir wach und gut im Spiel, sodass wir uns ein spielerisches Übergewicht
verschaffen konnten; logisch das hieraus auch Chancen entstanden. In der Folge konnten wir in der 10 Minute durch einen feinen Abschluss von Niklas mit 1 : 0 in Führung gehen.

Offensichtlich hatten wir damit aber Orlen wach gerüttelt. Das Spiel war nun ausgeglichen und in der 16. Min. kam Orlen zum 1 : 1. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeit.

Mit Anpfiff zur 2. Halbzeit waren wir erneut wacher und gedanklich schneller und konnten durch ein Blitztor; erneut von Niklas in der 26. Min. mit 1 : 2 in Führung gehen.
Im weiteren Verlauf hatten wir einige Möglichkeiten auf 1 : 3 zu erhöhen; knapp scheiterten u.a. Marc und Max. Und ja, wie es im Fußball so ist……….. das Spiel drehte sich und ab Mitte der 2. Halbzeit war dann Orlen überlegen.

Mit zunehmendem Druck stiegen dann auch die Chancen; Christian im Tor war gefordert und entschärfte dann auch einige Bälle. In der 45. Min. war es dann so weit und Orlen konnte zum 2 : 2 ausgleichen.

Am Ende war dies ein hart umkämpftes, jedoch absolut faires Spiel mit einem genau passenden Ergebnis, da beide Mannschaften auch keine Niederlage verdient hätten

Spielerisch waren wir oft nicht in der Lage unser Spiel von hinten heraus aufzubauen, die häufigen; langen Abschläge wurden oft Beute der Orlener Jungs. Dies sah unsererseits nicht gut aus; wir werden dran arbeiten.

 

E 1 – 16.03.19 – SV Johannisberg – FSV Winkel: 1 : 4

Unser erstes Spiel führte uns direkt zum bisherigen Tabellenführer. Auch wenn dieser in der Vorrunde bei uns nur glücklich 3:2 gewonnen hatte, so hatten wir doch auswärts beim Ersten anzutreten. Mit einer neuen, taktischen Ausrichtung gingen wir voller Zuversicht in das Spiel.

Von Anfang an wurde auf Johannisberger Seite nicht nur mit den Füßen gespielt, auch die Arme kamen in den Zweikämpfen zum Einsatz.Die Spielanteile hingegen lagen jedoch zum größten Teil bei unseren Jungs und so konnten wir eine der zahlreichen Chancen mit einem top vorgetragenen Angriff zum 0:1 nutzen. Auf Pass von Max ging Niklas auf der rechten Seite durch und schob den Ball in der 24. Min. ins lange Eck. Kurz nach der Pause gab es einen der wenigen Freistösse für Johannisberg; dieser jedoch kurz vor der Strafraumgrenze; und man ahnt es, direkt verwandelt zum 1: 1; 26. Minute. Christian im Tor wurde dabei von einem Gegenspieler; na sagen wir mal ein wenig bedrängt. Große Klasse, dass man direkt im Anschluss das Heft wieder in die Hand nahm und zumeist das Spiel bestimmte; einzige Gefahr für unser Tor waren eine Anzahl von Eckbällen. Nach weiteren Chancen war es dann in der 39. Min. so weit. Kimi konnte einen Angriff über die linke Seite mit einem schönen Schuss in linke, obere Eck zum 1:2 nutzen. Mit unseren beiden zentralen Spielern; Chrissi im Abwehrverbund und Max in der offensiven Aus-richtung hatten wir hier sowohl in der Verteidigung, als auch in der Vorwärtsbewegung ein spielerisches Übergewicht; wobei ausdrücklich zu sagen ist, dass ALLE an diesem Tag eine Klasse Leistung abgerufen haben.

Die letzten 10 Min wurden dann seitens Johannisberg in einer fragwürdigen Art und Weise geführt. Meckereien innerhalb der eigenen Mannschaft, Provokationen ggü. unseren Jungs usw. standen zwischenzeitlich im Vordergrund; Fouls, insbesondere in der Schlussphase waren derber Natur. Zuerst erwischt es 5 Min. vor dem Ende Niklas  – er musste raus, konnte nicht weiterspielen.

Zu den folgenden Foulspielen an Kimi ( 48. ) und Max ( 49. ) (beide konnten nicht weiterspielen) hat der offizielle Schiedsrichter im Spielbericht festgehalten:

  1. Min.: Foulspiel und Beleidigung -5 Minuten Zeitstrafe für Johannisberg.
  2. Min.:grobes Foulspiel-5 Minuten Zeitstrafte für Johannisbeg.

Die beiden entscheidenden Tore zum 1:3 und 1:4 durch Luis ( 49. + 50. ) kann der Autor hier leidernicht kommentieren, da er zu diesem Zeitpunkt mit den drei Verletzten beschäftigt war und die Tore nicht gesehen hat; egal – Luis cool und wichtig.

Wir wollen das gesamte Verhalten des Gegners hier nicht weiter kommentieren; wer es live erlebthat; na ja………………

Das allerbeste an diesem Tage war jedoch, dass sich unsere Mannschaft von den Provokaktionen, dem häufigen Foulspiel usw. nicht hat anstecken lassen; sprich ihr sportliches und faires Verhalten beibehalten hat; hierfür allergrößten Respekt.

Menü schließen