FSV 1917 Winkel
Kreisliga A Rheingau-Taunus Kreis
Saison 2018/2019

Anmeldung beim FSV

Trainingszeiten

Dienstag: 19:30 – 21:00 Uhr
Donnerstag: 19:30 – 21:00 Uhr

Trainer

Sebastian Locker
Telefon: (0170) 2244449
Email: sebastian-locker@gmx.de

Co-Trainer

Patrik Simon
Lizenz: DFB-Elite-Jugend Lizenz
Telefon: (0171) 9452172

Torwarttrainer & Spielausschuss
Klaus Derstroff
Telefon: (0177) 8387714
1Gregor Braun28.06.1996Torwart
12Christopher Studer02.12.1992 
21Lukas Hofstetter18.02.1999 
31David Herbst06.06.1999 
2Benedikt Börner22.09.1998Abwehr
3Alex Freimuth24.05.1998 
6Julian Thomas25.10.1998 
14Björn Derstroff06.12.1993 
15Robert Schlieker05.02.1996 
19Ari Tettenborn02.08.1997 
20Benjamin Demuth30.05.1996 
23Lukas Brandscheid23.04.1998 
24Nick Hillebrandt13.11.1997 
28Tobias Koster28.10.1995 
32Simon Monreal01.03.1998 
43Philipp Schlieker30.05.1998 
50Lukas Reuter29.05.1992 
5Corin Bröhl08.08.1998Mittelfeld
7Simon Sobert10.08.1997 
8Alper Tektas15.06.1997 
16Benedikt Johannes25.05.1993 
17Jonathan Weis09.03.1998 
22Marius Märten21.03.1999 
25Augusto Jauge19.05.1997 
26Mahamuud Yasin Jamaa23.04.2000 
27Christopher Simons27.02.1990 
29Janik Otten27.04.1999 
30Lukas Höpp07.03.1997 
33Philipp Weiss07.06.1996 
34Aristide Sparks17.05.1997 
35Maurice Koch12.10.1998 
36Simon Hergenröder31.12.1995 
39Yannik Palinkas19.05.1998 
4Jan Hergenröder12.01.2000Angriff
9Marius Reutershahn18.12.1996 
10Daniel Sternberg20.09.2000 
11Julian Regueiro Benke22.05.1998 
13Maurice Freimuth04.02.1998 
18Yasin Özen25.04.1998 
37Louis Bixenmann14.02.1997 
40Jan-Niklas Nebel17.07.1998 
42Ali Reza12.12.1999 
44Shahab Karoki12.01.2000 
45Mohammud Omer01.01.1994 
... das Widget von fussball.de mit der Beschreibung "Spielplan" wird geladen ...
... das Widget von fussball.de mit der Beschreibung "Tabelle 1. Mannschaft" wird geladen ...
... das Widget von fussball.de mit der Beschreibung "Tabelle 2. Mannschaft" wird geladen ...

19.05.2019
Spvgg. Eltville II – FSV Winkel 4:5 (2:2)

Heute gastierte unsere Mannschaft beim neuen Meister der Kreisliga A Rheingau-Taunus in Eltville. Eltville agierte von Beginn an sehr offensiv. Jedoch konnte unsere Mannschaft besser in die Begegnung starten. Simon Sobert setzte sich nach einem Ballgewinn im Mittelfeld geschickt durch und spielte quer auf Julian Thomas der die frühe Führung für unser Team erzielte (3. Spielminute). Die zweite Mannschaft von Eltville ließ sich nichts anmerken und spielte ihr offensives Spiel weiter. Bis zum Ausgleich vergab die Heimelf klarste Möglichkeiten und hätte bereits früher den Ausgleich erzielen müssen. Erst in der 24. Minute glich Eltville zum 1:1 aus. Nachdem Ausgleich investierte unsere Mannschaft wieder mehr in die Partie. Kurz vor der Halbzeit hatte unser Team das Spiel wieder unter Kontrolle. Nach einer schnellen Balleroberung erzielte Julian Thomas das 2:1. Danach hatte Simon Sobert zweimal die Möglichkeit völlig freistehend die Führung weiter auszubauen. Stattdessen spielte Eltville unbedrängt einen Flugball in den Rücken unserer Abwehr. Aufgrund eines Abstimmungsproblems unserer Verteidiger erzielte Marlon Klärner im Alleingang den 2:2 Halbzeitstand.

Nach der Halbzeitpause blieb es bei sehr warmen Temperaturen bei einem Spiel mit vielen Torchancen auf beiden Seiten. Julian Thomas, der heute unseren verletzten Stürmer Maurice Koch vertrat stand heute dort wo ein Stürmer stehen musste und erzielte in der 51. Spielminute nach einem Pass in die Tiefe im Alleingang das 3:2 für unsere Mannschaft. Trotz der Führung blieb das Spiel hektisch. In der 59. Spielminute schoss Simon Sobert freistehend vor dem Tor der Eltviller gegen den Pfosten. Die Heimelf antwortete sofort mit einem Flugball in die Tiefe welcher von unserer Abwehr unterlaufen wurde. Im Alleingang verwertete Marlon Klärner den Ball zum 3:3 Ausgleich. Nur fünf Minuten später unterlief unserer Abwehr erneut ein Stellungsfehler und im Alleingang erzielte Marlon Klärner sein viertes Tor und das 4:3 für die Heimelf. Wieder nur fünf Minuten später stand unsere Tormaschine Julian Thomas erneut goldrichtig und erzielte auch sein viertes Tor mit einem Schuss in den Torwinkel zum 4:4 Ausgleich. Unsere Mannschaft blieb nun weiter dran und wollte das Spiel erneut drehen. Nach einem Eckball rettete eine Eltviller Verteidiger nach einem Kopfball  von Julian Thomas auf der Torlinie für seinen Torhüter. In der 78. Spielminute ging dann unsere Mannschaft wieder in Führung. Nach einem Konter hatte Simon Sobert die Chance den Ball im Tor unterzubringen. Ein Eltviller Verteidiger konnte auf der Torlinie retten bis Alex Freimuth zum 5:4 abstaubte. In den Schlussminuten wollte Eltville mit der Brechstange noch den Ausgleich erzielen. In dieser Schlussphase hielt Gregor Braun zweimal sehenswert die Punkte für unser Team fest. Am Ende blieb es in einem torreichen Spiel bei einem knappen Sieg für unser Team.

Es spielten: Gregor Braun, Lukas Brandscheid, Simon Monreal, Yannik Palinkas, Alex Freimuth, Marius Märten, Janik Otten, Corin Bröhl, Julian Thomas, Simon Sobert, Aristide Sparks, Christopher Studer, Jan Niklas Nebel, Jan Hergenröder

12.05.2019
FSV Winkel – GSV Born 1:2 (0:1)

Heute erwischte unsere Mannschaft einen gebrauchten Tag gegen den GSV Born. Von den Leistungssteigerungen aus den letzten Wochen war heute wenig zu sehen. Bereits nach 15 Minuten musste Ali Reza wegen Nachtretens das Spielfeld verlassen. Der GSV Born war unserer Mannschaft spielerisch klar unterlegen, spielte jedoch aggressiv und konzentrierte sich permanent auf das Verteidigen. Trotzdem agierte unsere Mannschaft mit zehn Feldspielern weiterhin besser als der Gegner. Unsere Mannschaft konnte sehr gute Möglichkeiten durch Corin Bröhl und Maurice Koch nicht im Tor der Gäste unterbringen. In der Nachspielzeit hatte Born durch einen Eckball ihre erste torgefährliche Aktion. Keiner unserer Verteidiger übernahm die Verantwortung den Ball aus dem Strafraum zum Schießen. Der Gästestürmer sagte dankte und netzte zur Halbzeitführung ein.

Nach der Halbzeit spielte unsere Mannschaft in Unterzahl weiter offensiv. Born konzentrierte sich weiter auf das Verteidigen. In der 51. Spielminute musste nun dann auch ein Borner Spieler den Platz aufgrund eines Foulspiels und der folgenden Ampelkarte den Platz verlassen. Unsere Mannschaft drängte auf den Ausgleich, spielte jedoch zu hektisch und ungenau. Die wenigen erspielten Torchancen wurden zudem noch fahrlässig vergeben. In der 69. Spielminute verwandelte Janik Otten einen Foulelfmeter zum verdienten Ausgleich. Wer nun dachte das sich unser Spiel dadurch stabilisierte wurde enttäuscht. Die aggressive und unruhige Spielweise der Gäste machte unserer Mannschaft zu schaffen. Weiterhin vergab unser Team ihre Torchancen gegen einen schwachen Gegner. Als sich alle schon auf ein Unentschieden eingestellt hatten erzielte Born mit ihrem zweiten Schuss auf unser Tor den 2:1 Siegtreffer in der 88. Spielminute.

Es spielten: Gregor Braun, Lukas Brandscheid, Simon Monreal, Yannik Palinkas, Alex Freimuth, Marius Märten, Janik Otten, Corin Bröhl, Maurice Koch, Simon Sobert, Ali Reza, Shahab Karohki, Julian Thomas, Jan Hergenröder

04.05.2019
SV Erbach – FSV Winkel 2:3 (2:1)

Flower

An einem kühlen Tag im Mai spielte unsere Mannschaft beim Tabellennachbarn in Erbach. Unsere Mannschaft fand in den ersten 20 Spielminuten überhaupt nicht ihre Spiellinie. Fast alle Zweikämpfe gingen verloren und im Spiel mit dem Ball arbeitete unser Team sehr ungenau. Es kam kein Spielfluss zustande und die nötige Körpersprache und Leidenschaft für einen Abstiegskrimi fehlte zusätzlich. Zwangsläufig lud man mit dieser Leistung Erbach zum Tor schießen ein. Erbach nahm diese Möglichkeit dankend an und ging verdient mit 1:0 in Führung. Erst jetzt wachte unsere Mannschaft ein bißchen auf und begann Fußball zu spielen. Eine erste gute Möglichkeit von Maurice Koch ging noch am Tor vorbei. Durch ein Foul an Janik Otten im Strafraum bekam unser Team einen Elfmeter zugesprochen den Simon Monreal zum glücklichen Ausgleich verwandelte (41. Spielminute). Noch vor dem Pausenpfiff fiel unsere Mannschaft in ihre Behäbigkeit zurück und wurde nach einem schnellen Umschalten vom Gegner mit dem 2:1 noch vor der Halbzeit bestraft.

Nach der Pausenansprache änderte sich unsere Spielweise. Erbach zog sich zurück und unsere Mannschaft konzentrierte sich darauf besser Fußball zu spielen. Mit dieser Spielweise kontrollierte unser Team das Feld und erzeugte damit erste Torgefahr. Nach einem Pass in die Tiefe luchste Maurice Koch einem Gegner den Ball vor der Auslinie ab und spielte sofort scharf vor das Tor. Simon Sobert nahm diese Chance dankend zum Ausgleich an (52. Spielminute). Trotz der verbesserten Spielweise ließ unser Team in der zweiten Halbzeit viele Möglichkeit aufgrund von technischen Fehlern liegen. Die Heimelf konnte diese Chancen jedoch nicht nutzen und so hatte Maurice Koch nach einem Pass in die Tiefe die Chance die Führung für unsere Mannschaft zu erzielen. Leider verfehlte er das leere Tor nachdem er bereits den Torhüter ausgespielt hatte. Fünf Minuten später machte es Simon Sobert besser als er in einer ähnlichen Situation den Torhüter ausspielte und zum 3:2 ins Tor einschob (82. Minute).  In den Schlussminuten versuchte Erbach noch mit der Brechstange den Ausgleich zu erzielen aber konnte sich jedoch nicht mehr zwingend durchsetzen. Mit einer Roten Karte an die Heimelf wegen einer Tätlichkeit endete dann auch das Spiel indem sich unsere Mannschaft nach einer schwachen ersten Halbzeit steigerte und am Ende sehr wichtige Punkte zum Ligaverbleib einfuhr.

Es spielten: Gregor Braun, Lukas Brandscheid, Simon Monreal, Yannik Palinkas, Alex Freimuth, Marius Märten, Janik Otten, Corin Bröhl, Maurice Koch, Simon Sobert, Ali Reza, Shahab Karohki, Julian Thomas

SV Erbach II – FSV Winkel II 2:2 (0:2)

Unsere Mannschaft begann konzentriert und übernahm die Kontrolle über das Spiel. Yasin Özen konnte in der Anfangsphase nach einem schnellen Konter die Führung für unser Team erzielen. Jan-Niklas Nebel hätte nach einem Alleingang die Führung weiter ausbauen müssen. Jedoch schoss er am Tor vorbei und übersah dabei seinen mitgelaufenen Mannschaftkollegen. Erbach hatte durch einen Pfostenkracher den unser Torhüter David Herbst gekonnt aus dem Tor guckte, ihre erste gefährliche Aktion. Nach dem 2:0 durch einen Schuss ins lange Eck von Jan Hergenröder beruhigten sich die Bemühungen der Heimelf. Shahab Karoki hätte die verdiente Führung freistehend ausbauen müssen. Er vergab jedoch vor dem leeren Tor.

Nach der Halbzeit wurde unser Team für das Vergeben der Torchancen bestraft. Nach einem Ballverlust und anschließendem Foul im Strafraum bekam Erbach einen Foulelfmeter zugesprochen. Das Heimteam ließ diese Chance nicht liegen und kam zum Ausgleich. Erbach erzielte in der 70. Spielminute nach einer erneuten Unaufmerksamkeit im Strafraum sogar den Ausgleich. Unsere Mannschaft kam nicht mehr in den Tritt und versuchte bis zum Schluss noch einen sicher geglaubten Sieg zurück zuholen. Leider wurde daraus nichts und unsere Mannschafte musste nach einer schwachen zweiten Hälfte ein Teil der Punkte in Erbach lassen.

Es spielten: David Herbst, Julian Thomas, Björn Derstroff, Nick Hillebrandt, Philipp Weiss, Yasin Özen, Mohammud Omer, Shahab Karoki, Christopher Studer, Jan Nebel, Jan Hergenröder, Lukas Hofstetter

28.04.2019
FSV Winkel  –  SG Limbach/Bechtheim 4:1 (2:1)

An einem angenehmen Apriltag gelang unserer Mannschaft heute ein wichtiger Sieg im Abstiegskampf gegen den Tabellennachbarn aus Limbach/Bechtheim. Das Spiel startete sehr unruhig. Nach einem Abstoß der Gäste konnte unser Team den Ball erobern. Simon Sobert schaltete sofort um und spielte den Ball zu Maurice Koch der mit einem satten Schuss den Ball im linken Eck versenkte (10. Spielminute). Nach diesem guten Start kam jedoch Limbach besser ins Spiel und erzeugte nach einem Eckball erste Torgefahr. In der 25. Spielminute spielte der Gast unbedrängt einen Flugball in den Rücken unserer Abwehr. Der Mittelstürmer kontrollierte den Ball kurz und schoss ihn direkt zum 1:1 in die Maschen. Unsere Mannschaft erholte sich jedoch schnell und hatte durch Maurice Koch und Corin Bröhl eine weitere Tormöglichkeit für unsere Mannschaft. In der 35. Spielminute schweißte Simon Monreal einen indirekten Freistoss im Strafraum im Tor der Gäste ein.

Nach der Pause blieb es bei einem unruhigen Spiel welches durch viele Zweikämpfe geprägt war. Limbach blieb weiterhin ein unbequemer Gegner ohne echte Torgefahr zu erzeugen. In der 76. Spielminute wurde Janik Otten im Strafraum gefoult. Den fälligen Strafstoß konnte Marius Märten nicht im Tor unterbringen und so blieb es bei der knappen 2:1 Führung für unser Team. Erst in der 86. Spielminute spielte erneut der beste Spieler auf dem Platz Simon Sobert Maurice Koch frei der mit dem 3:1 das Spiel entschied. In den Schussminuten erzielte erneut Maurice Koch den verdienten 4:1 Endstand.

Es spielten: Gregor Braun, Lukas Brandscheid, Simon Monreal, Yannik Palinkas, Alex Freimuth, Marius Märten, Janik Otten, Corin Bröhl, Maurice Koch, Simon Sobert, Ali Reza, Louis Bixenmann, Julian Thomas, Maurice Freimuth

14.04.2019
SV Wisper Lorch  – FSV Winkel  2:0 (0:0)

An einem angenehmen Frühlingstag gastierte unser Team in Lorch. Mit einer leicht veränderten Aufstellung starteten wir in die Partie. Unsere Mannschaft startete konzentriert und konnte nach einer Abtastphase nach zehn Minuten das Spiel an sich ziehen. In der 15. Minute gewann Simon Monreal entschlossen einen Zweikampf im Mittelfeld. Der Ball kam über Umwege zu Ali Reza der den Ball über den Torhüter hob aber das Tor dabei verfehlte. Nur kurze Zeit später wurde Maurice Koch im Strafraum gestoßen jedoch blieb der Elfmeterpfiff aus. In dieser besten Phase verfehlte Maurice Koch erneut nach einem Pass von Simon Sobert freistehend die Führung. Das Spiel blieb offen. Die Heimelf blieb gefährlich bei Standardsituation und hatte durch ihr Sturmduo Diefenbach und Uranowski unregelmäßig die Möglichkeit auf einen Torerfolg.

Nach der Pause kam unsere Mannschaft in dem ausgeglichenen Spiel erneut durch Maurice Koch 52. Minute und Louis Bixenmann  61. Minute zu guten Einschussmöglichkeiten. In der 63. Munute kam es zu der spielentscheidenen Situation als der Schiedsrichter ein ähnliches Stoßen als Elfmeter für Lorch wertete und dadurch der Heimelf zum 1:0 verhalf. In der 78. Spielminute wurde ein Lorcher Spieler nach einem Foul im Mittelfeld überhart mit der roten Karte bestraft und musste das Feld verlassen. In den letzten zehn Minuten wurde es sehr unruhig und unser Team drängte leidenschaftlich auf den gerechten Ausgleich. Leider wurde unser Team in der Nachspielzeit ausgekontert und Lorch erzielte mit einem sehenswerten Schluss den 2:0 Endstand. Leider fehlte es heute unserer Mannschaft trotz guter Leistung am nötigen Matchglück um einen verdienten Punkt zu entführen.

Es spielten: Gregor Braun, Lukas Brandscheid, Simon Monreal, Yannik Palinkas, Alex Freimuth, Marius Märten, Janik Otten, Corin Bröhl, Maurice Koch, Simon Sobert, Ali Reza, Louis Bixenmann, Yasin Özen

SV Wisper Lorch II – FSV Winkel II 2:4 (1:1)
 
Im Spiel unserer zweiten Mannschaft mussten wir verletzungsbedingt schon vor dem Spiel die Startaufstellung verändern. In einem sehr zerfahrenen Spiel hatte Lorch die ersten Torchancen die jedoch David Herbst mit tollen Paraden vereitelte. Nach Vorlage von Simon Hergenröder erzielte Christopher Studer mit einer sehenswerten Direktabnahme aus 16 m das 1:0. Lorch glich vor der Halbzeit aus. Nachdem unsere Wechseloptionen erschöpft waren mussten wir verletzungsbedingt mit 10 Spielern weiterspielen. Shahab Karoki glich nachdem 1:2 Rückstand  für unsere Mannschaft aus. Christopher Studer mit einem trockenen Freistoss und Yasin Özen entschieden das Spiel zu unseren Gunsten in der Schlussphase. Dieser 4:2 Sieg wäre jedoch ohne die tolle Torhüterleistung von David Herbst so nicht möglich gewesen, der die Lorcher Stürmer zum Verzweifeln brachte.
 
Es spielten: David Herbst, Robert Schlieker, Björn Derstroff, Lukas Höpp, Simon Hergenröder, Yasin Özen, Mohammud Omer, Shahab Karoki, Christopher Studer, Jan Nebel, Maurice Freimuth, Philipp Weiss
 

31.03.2019
SV Seitzenhahn – FSV Winkel 0:2 (0:2)

 

An einem frühlingshaften Sonntagnachmittag gastierte unsere Mannschaft beim Tabellenfünften dem SV Seitzenhahn. Mit dem reaktivierten Routinier Holger Koch startete unsere Mannschaft konzentriert in die Partie. Beide Mannschaften konnten sich keine echten Torchancen in den ersten zehn Spielminuten erspielen. Nach dieser Abtastphase übernahm unsere Mannschaft das Kommando und wurde von Minute zu Minute sicherer im Spielaufbau. Marius Märten und Holger Koch kontrollierten mit Simon Sobert das Zentrum. Unsere Spielzüge wurden selbstbewusster und so kam unser Team zu ersten torgefährlichen Aktionen. In der 23. Spielminute konnte Maurice Koch einen abgewehrten Ball gekonnt flach im Tor der Heimelf aus 16 Metern einschweißen. Unsere Mannschaft spielte weiter Fußball und erarbeitete sich eine tolle weitere Chance die der Keeper aus Seitzenhahn sehenswert parierte. In dieser besten Phase unserer Mannschaft erzielte Simon Sobert nach einem Doppelpass mit Maurice Koch die verdiente 2:0 Führung in der 40. Spielminute. Erst in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit hatte die Heimelf ihre erste echte Torchance.

Nach der Halbzeit erwachte die Heimelf.  Seitzenhahn erhöhte den Druck auf unser Tor und hätte in der 49 Spielminute nach einem Lattenkopfball verkürzen können. Glücklicherweise sprang der Ball von der Torlatte zurück ins Spielfeld. Das Spiel wurde kampfbetonter und Seitzehahn drängte auf den Anschluss. Unsere Mannschaft kämpfte leidenschaftlich und verteidigte den Vorsprung. Nachdem Seitzenhahn noch zweimal an unserem Torhüter Gregor Braun scheiterte, hatte Janik Otten die Möglichkeit im Konter das Spiel zu entscheiden. Leider wurde sein Schuss geblockt. Nachdem Seitzenhahn auch die letzte Torchance vergab hätte Ali Reza das Spiel im Alleingang erneut entscheiden können. Leider erreichte sein ungenauer Pass Maurice Koch nicht. Da keine Tore mehr in der Nachspielzeit fielen blieb es bei dem erkämpften 2:0 Sieg für unsere Mannschaft.

Es spielten: Gregor Braun, Alex Freimuth, Simon Monreal, Ari Tettenborn, Marius Märten, Holger Koch, Corin Bröhl, Janik Otten, Simon Sobert, Ali Reza, Maurice Koch, Lukas Brandscheid, Yannik Palinkas, Christopher Studer

17.03.2019
SV Johannisberg – FSV Winkel 4:2 (2:0)

Mit einer bitteren Niederlage im Gepäck musste unsere Mannschaft den Heimweg aus Johannisberg antreten. Unsere Mannschaft agierte heute deutlich fehlerhafter als der Gastgeber und musste sich deshalb verdient geschlagen geben. Johannisberg spielte von Beginn an leidenschaftlich. Unsere Mannschaft fand nicht ihren Rhythmus und musste nach einem Stellungsfehler auf der rechten Abwehrseite den frühen Rückstand nach einem steilen Pass in die Spitze hinnehmen (11. Minute). Erneut nach einem individuellen Abwehrfehler eroberte die Heimelf den Ball und erzielte zielstrebig die 2:0 Führung (14. Minute). Unsere Mannschaft erholte sich nur schleppend von diesem Rückschlag und hatte kurz vor der Pause ihre erste echte Torchance durch Yannik Palinkas nach Zuspiel von Maurice Koch.

Nach der Pause wurde unsere Mannschaft dominanter und zog das Spiel an sich. Johannisberg konnte sich in dieser Phase auf ihren Torhüter verlassen. Leider unterlief unserem Torhüter ein folgenschwerer Fehler den die Gastgeber per Kopf zum 3:0 verwerteten (57. Minute). Wer nun dachte dass das Spiel entschieden gewesen wäre irrte. Unsere Mannschaft kam zurück und erzwang nach einer Flanke von Corin Bröhl und einem Kopfballtor von Ali Reza das 3:1. Nur zwei Minuten später erzielte Marius Märten erneut per Kopf den 3:2 Anschluss (70. Spielminute). Da noch 20 Minuten zu spielen war hoffte unsere Mannschaft das Spiel noch drehen zu können. Leider wurden unsere Hoffnungen im direkten Gegenzug im Keim erstickt. Aus einer Abseitsstellung heraus erzielte der Heimstürmer mit einem satten Schuss an den Innenpfosten den 4:2 Endstand. Unser Team kämpfte noch bis zum Abpfiff, konnte sich jedoch nicht mehr für ihre Bemühungen belohnen.

Es spielten: Gregor Braun, Julian Thomas, Alex Freimuth, Simon Monreal, Aristide Sparks, Marius Märten, Corin Bröhl, Yannik Palinkas, Ali Reza, Maurice Koch, Janik Otten, Lukas Brandscheid, Ari Tettenborn, Daniel Sternberg

SV Johannisberg II – FSV Winkel II 7:1 (3:1)

Beim Spitzenreiter der Reservemannschaften gab es für unsere zweite Mannschaft keine Punkte zu holen. Durch individuelle Fehler stand es bereits nach 20. Spielminuten 3:0 für die Heimelf. Ohne Leidenschaft agierte unser Team in dieser Phase. Glücklicherweise fing sich unsere Mannschaft und kontrollierte das Spiel bis zur Pause. Zwei Minuten vor der Halbzeit konnte Christopher Studer per Foulelfmeter verkürzen. Alle guten Spielideen für die zweite Spielhälfte waren innerhalb nach 120 Sekunden verworfen als nach einem Eckball die Heimelf den Ball per Kopf völlig ungedeckt zum 4:1 versenken durfte. Johannisberg spielte bis zum Ende weiter und konnte noch drei weitere Treffer gegen einen wehrlosen Gegner erzielen.

Es spielten: Klaus Derstroff, Nick Hillebrandt, Björn Derstroff, Lukas Höpp, Philipp Weiss, Augusto Jauge, Shahab Karoki, Christopher Studer,  Jan-Niklas Nebel, Mohammud Yasin Yamaa, Mohammud Omer, Maurice Freimuth, Christopher Studer

10.03.2019
FSV Winkel – SG Niederems/Esch 3:2 (3:0)

Beim heutigen Spiel gegen den Gast aus Niederems/Esch herrschten extrem windige Spielbedingungen. Immer wieder kamen in unregelmäßigen Abständen starke Windböen von der Seite. Diese beeinflussten das Spiel stark. Unsere Mannschaft war sich jedoch der Wichtigkeit des Spiels bewusst und begann sehr konzentriert. In der 7. Minute schoss Ari Tettenborn satt aus 30 Metern nach einem abgewehrten Ball auf das Tor der Gäste. Die Flugbahn wurde durch den Wind beeinflusst und so schlug der Ball unhaltbar zum 1:0 im Tor ein. Nur vier Minuten später eroberte unsere Mannschaft im Spielaufbau der Gäste den Ball und konterte sofort. Nach dem Pass in die Tiefe spielte Daniel Sternberg quer auf Marius Märten der den Ball zur frühen 2:0 Führung versenkte. Nach dem schnellen Rückstand wurde Niederems nun offensiver und erspielte sich über ihr zentrales Mittelfeld torgefährliche Aktionen. Gregor Braun war jedoch zur Stelle und hielt die Schüsse der Gäste gekonnt. Genau in diese Drangphase der Gäste konnten wir erneut einen Ball im Spielaufbau der Gäste erobern. Julian Thomas spielte schnell nach vorne und Maurice Koch schoss zum 3:0 in der 23. Minute ein. Niederems erholte sich nur schleppend von diesem Rückschlag und so gingen die Mannschaften mit diesem Spielstand in die Pause.

Nach der Halbzeit entwickelte sich nun fortan ein Spiel auf das Tor unserer Mannschaft. Niederems gab sich noch nicht geschlagen. Nachdem der Wind unserer Mannschaft in der ersten Halbzeit half unterstützte er nun das Spiel der Gäste. Beiden Mannschaften unterliefen nun mehr technische Fehler. Als das letzte Drittel des Spiels angebrochen war merkte man unserer Mannschaft den Kräfteverlust stark an. Aufgrund von Verletzungen mussten wir nun wechseln und die Formation verändern. Die Chancen von Niederems wurden nun klarer. Durch unnötige Fouls schenkten wir dem Gast Standardsituationen die eine zusätzliche Torgefahr bedeuteten. In der 68. Spielminute prallte ein satter Schuss gegen unsere Unterkante der Torlatte. Glücklicherweise sprang der Ball zurück ins Spielfeld. In der 84. Minute erzielte der Gast durch einen Weitschuss, der durch den Wind immer länger wurde den 1:3 Anschluss. Niederems warf nun alles nach vorne und erzielte durch die aufkommende Unruhe den 2:3 Anschluss. Nachdem die 5-minütige Nachspielzeit beendet war konnte sich unsere Mannschaft über einem am Ende knappen Sieg freuen.

Es spielten: Gregor Braun, Benedikt Börner, Simon Monreal, Yannik Palinkas, Ari Tettenborn, Marius Märten, Julian Thomas, Janik Otten, Ali Reza, Maurice Koch, Daniel Sternberg, Christopher Studer, Corin Bröhl, Lukas Brandscheid

24.02.2019
FSV Bad Schwalbach – FSV Winkel 2:2 (2:2)

Bei frühlingshaften Temperaturen gastierte heute unsere Mannschaft für das erste Punktspiel im Kalenderjahr 2019 in Bad Schwalbach. Julian Thomas und Maurice Koch absolvierten heute nach längerer Pause ihre ersten Pflichtspiele für unseren Verein. Zusätzlich spielte Alex Freimuth im Tor. Unserer Mannschaft merkte man heute den fehlenden Pflichtspielrhythmus an. Von Beginn an konnte unsere Mannschaft die Zweikämpfe im Mittelfeld gewinnen und kam somit in Ballbesitz. In Ballbesitz fehlte uns der Mut zielstrebig nach vorne zu spielen. Zu oft spielte man quer oder zurück und nahm damit das Tempo aus dem Spiel. Aus einem Fehler im Spielaufbau erhielt Schwalbach den ersten Eckball des Spiels. Der auf den ersten Pfosten geschlagene Ball wurde per Kopf vom einlaufenden Stürmer zum 1:0 verwertet. Unsere Mannschaft antwortete jedoch prompt. Marius Märten spielte nach einem Ballgewinn im Mittelfeld sofort auf Maurice Koch. Dieser hob den Ball in der 7. Spielminute gekonnt zum 1:1 über den Torhüter. Unsere Mannschaft hatte heute ihre besten Aktionen im Angriff, wenn sie nach einem Ballgewinn schnell umschalten konnte. Marius Märten und Julian Thomas kontrollierten das Zentrum und eroberten viele Bälle für unsere Mannschaft. Daniel Sternberg und Louis Bixenmann hätten aus diesen Möglichkeiten im Alleingang heraus die Führung erzielen müssen. Leider verfehlten ihre Schüsse das Tor. Unsere Mannschaft spielte weiterhin mutlos beim Spielaufbau aus der eigenen Hälfte heraus. Genau in der Phase als unsere Mannschaft ihre besten Aktionen durch Ballgewinne nach vorne hatte, verloren wir unnötig den Ball. Die Heimelf nahm dieses Geschenk an und ging mit 2:1 in Führung (30. Spielminute). Wieder nur drei Minuten später erzielte unsere Mannschaft nach einem starken Ballgewinn und tollen Pass von Julian Thomas durch Daniel Sternberg den 2:2 Ausgleich..

Direkt nach der Pause hatte Bad Schwalbach nach einem schnellen Konter die Möglichkeit im Alleingang in Führung zu gehen. Alex Freimuth hielt jedoch den Schuss des Stürmers (48. Minute). In der zweiten Hälfte hatte Bad Schwalbach mehr Torchancen und hätte in der Phase bis zur 70. Minute verdient in Führung gehen können. Verletzungsbedingt mussten wir in der zweiten Hälfte einige Änderungen vornehmen. Corin Bröhl per Freistoss und Maurice Koch, nach einer tollen Passkombination, vergaben unsere besten Möglichkeiten in dieser Spielhälfte. In den Schussminuten hielt Alex Freimuth nochmals überragend und sicherte uns damit den einen Punkt.

Es spielten: Alex Freimuth, Yannik Palinkas, Simon Monreal, Benedikt Johannes, Ari Tettenborn, Marius Märten, Julian Thomas, Corin Bröhl, Louis Bixenmann, Maurice Koch, Daniel Sternberg, Ali Reza, Mohammud Yama, Lukas Brandscheid

Vorbereitungsspiele in der Winterpause:

So. 20.01.2019 | 12:30 Uhr  |  FSV Winkel II – SG Laufenselden II 0:4 (0:0)
So. 20.01.2019 | 14:30 Uhr  |  FSV Winkel – SG Laufenselden 5:1 (2:0)

Di. 29.01.2019 | 19:30 Uhr  |  FSV Winkel – SSV Hattenheim 2:1 (0:0)

So. 03.02.2019 | 15:00 Uhr | FSV Winkel – SW Wiesbaden 3:0 (0:0)

Di. 12.02.2019 | 19:30 Uhr  | FSV Winkel – FV Geisenheim 1:3 (0:1)

Sa. 16.02.2019 | 14:00 Uhr | FSV Winkel – FC Bornich 2:2 (1:0)

02.12.2018
TUS Hahn II – FSV Winkel (0:2) 0:3

An einem nasskalten Wintertag reiste unsere Mannschaft zum letzten Spiel im Kalenderjahr 2018 nach Taunusstein-Hahn. Unsere Mannschaft begann konzentriert gegen den Tabellennachbarn aus Taunusstein. Beide Mannschaften versuchten über einen seriösen Spielaufbau zu Torchancen zu kommen. Marius Märten erzielte nach einem Eckball die wichtige Führung für unser Team in der 10. Spielminute. Dieses Tor gab unserer Mannschaft die nötige Sicherheit weiter kontrolliert nach vorne spielen zu können. Nur 14 Minuten später schoss Benni Demuth nach einem Abpraller aus 16. Meter die 2:0 Halbzeitführung.

Unsere Mannschaft kam sehr konzentriert aus der Pause und konnte den Gastgeber mit einem schnellen Konter zum 3:0 überraschen (50.Spielminute). Durch diese klare Führung musste die Heimelf nun offensiver agierten und unsere Mannschaft bekam Konterchancen. Simon Sobert hatte zweimal die Möglichkeit das Spiel endgültig zu entscheiden. Leider verpassten seine Schüsse das Tor. Jan Hergenröder und der Daniel Sternberg standen zweimal frei vor dem Tor. Ihre Schüsse verpassten das Gehäuse wiederum nur knapp. Hahn hatte in der 80. Minute durch einen Lattenkopfball die Möglichkeit zum Anschluss. Unser Team war heute die bessere Mannschaft und konnte verdient drei Punkte aus Hahn mitnehmen.

Es spielten: Gregor Braun, Benjamin Demuth, Lukas Brandscheid, Simon Monreal, Yannik Palinkas, Corin Bröhl, Marius Märten, Aristide Sparks, Jonathan Weis, Simon Sobert, Louis Bixenmann, Jan Hergenröder, Daniel Sternberg, Augusto Jauge

25.11.2018
FSV Winkel – 1. FC Hettenhain (1:1) 2:2

Im letzten Heimspiel im Kalenderjahr 2018 gastierte der 1.FC Hettenhain an der Vollradser Allee. Hettenhain begann offensiv und setzte unsere Mannschaft unter Druck. Unsere Mannschaft kämpfte sich ins Spiel. Gregor Braun zeigte ein souveräne Torwartleistung und war für uns in dieser Phase ein sicherer Rückhalt. Nach 30 Minuten wurde der Druck der Gäste weniger und unser Team konnte sich befreien. Mit unserer ersten klaren Torchance erzielte Simon Sobert die Führung für unser Team. Leider hielt diese Führung nur zwei Minuten. Nach einem Stellungsfehler auf der linken Abwehrseite gelang es dem Gast in den Rücken unserer Abwehr zu kommen. Der folgende Schuss konnte unser Team noch verteidigen, stand jedoch beim folgenden Abpraller unsortiert und musste den Ausgleich hinnehmen.

Nach der Pause zeigte sich unsere Mannschaft von ihrer besseren Seite und kontrollierte das Spiel. Leider lief man in der 53. Spielminute in einen Konter und wurde dadurch mit dem Rückstand bestraft. Unsere Mannschaft agierte danach verunsichert und Hettenhain wurde stärker. Durch einen doppelten Wechsel in der 54. Spielminute kehrte wieder Sicherheit ein. Alper Tektas zeigte eine ansprechende Leistung im Spielfeldzentrum. Unsere Mannschaft kam zu Torchancen konnte diese leider bis zur 64. Minute nicht verwehrten. Louis Bixenmann erzielte nach einer tollen Vorarbeit von Simon Sobert den Ausgleich. Durch ein unnötiges Beinstellen wurde Janik Otten in unserer besten Spielphase des Felds verwiesen (70. Spielminute). In den letzten 20 Minuten kämpfte unsere Mannschaft famos. Trotz der nun defensiveren Ausrichtung hatte unser Team zweimal die Möglichkeit in Unterzahl in Führung gehen zu können. Hettenhain kam zwangsläufig in den Schussminuten zu Torchancen. Am Ende rettete unser Team einen erkämpften Punkt über die Ziellinie.

Es spielten: Gregor Braun, Benedikt Börner, Alex Freimuth, Corin Bröhl, Simon Sobert, Jonathan Weis, Benjamin Demuth, Janik Otten, Simon Monreal, Louis Bixenmann, Yannik Palinkas, Lukas Brandscheid, Alper Tektas, Mohammud Yamaa

FSV Winkel II – 1. FC Hettenhain II 6:1 (4:1)

Der Gast aus Hettenhain überraschte unsere Mannschaft bereits in der 5. Spielminute nachdem sich unser Team auskontern ließ. Durch einen Stellungsfehler in der Abwehr wurde ein langer Ball zur Torchance und führte zum 0:1. Unsere Mannschaft ließ sich davon nicht aus der Ruhe bringen und übernahm das Kommando. Nur vier Minuten später erzielte der sehr aktive Alper Tektas den Ausgleich. Unsere Mannschaft hielt das Tempo hoch und so gelang Lukas Höpp nach Vorarbeit von Alper Tektas die Führung für unser Team (20 Spielminute). Jan-Niklas Nebel erzielte mit einem sehenswerten Eckballtor das 3:1. Nur eine Minute später stellte Mohammud Omer per Volleyschuss nach Flanke von Lukas Hofstetter den 4:1 Halbzeitstand her.

Unser Team kam direkt stark aus der Pause und erhöhte sofort auf 5:1 durch Mohammud Omer. Leider verpasste unsere Mannschaft ihre vielen guten Möglichkeiten in der zweiten Hälfte zu einem noch höheren Erfolg umzusetzen. Christopher Studer erzielte in der 70. Spielminute den 6:1 Endstand.

Es spielten: Klaus Derstroff, Lukas Brandscheid, Björn Derstroff, Lukas Hofstetter, Alper Tektas, Augusto Jauge, Jan Hergenröder, Jan-Niklas Nebel, Mohammud Omer, Lukas Höpp, Christopher Studer, Christopher Simons, Mohammud Yamaa

20.11.2018
FSV Winkel II – Wisper Lorch II 6:1 (4:0)

An einem Nachholspieltag unter der Woche fand bei winterlichen Temperaturen das zweite Mannschaftsspiel gegen den SV Wisper Lorch statt. Leider reiste unser Gast nur mit 10 Spielern an und stellte einen Antrag auf ein Spiel „9 gegen 9“. Unser Team war darüber sehr enttäuscht. Es konnte auch niemand nachvollziehen weshalb es nicht möglich gewesen wäre einen zusätzlichen Spieler aus dem erweiterten Kader der ersten Mannschaft zu akquirieren. Somit passten wir uns dem Gegner an und spielten auch mit nur 10 Spielern. Unsere Mannschaft benötigte etwas Zeit um sich an die ungewohnte Platzaufteilung zu gewöhnen. Philipp Weiss schoss nach Vorarbeit von Jan Hergenröder das 1:0 in der 20. Spielminute. Lukas Brandscheid erhöhte mit einem 30 Meter Schuss der unter der Latte einschlug zum 2:0. Jan Hergenröder und Mohammud Omer stellten mit dem 3:0 und 4:0 den Halbzeitstand her.

Nachdem wir in der Halbzeit viermal wechselten riss der Faden unseres Spiels. Ab sofort verlor man die Zielstrebigkeit den direkten Weg zum Tor zu suchen. Zu häufig wurde das Spiel auf die Außen verlagert und torungefährliche Räume bespielt. Lorch kam dadurch besser ins Spiel und erzielte in der 61. Spielminute das 1:4. Erst in der Schussphase konnte Corin Bröhl mit einem Doppelschlag zum 5:1 und 6:1 das Spiel wieder in die richtigen Bahnen lenken.

Es spielten: Gregor Braun, Lukas Brandscheid, Björn Derstroff, Jan-Niklas Nebel, Philipp Weiss, Alper Tektas, Lukas Höpp, Mohammud Omer, Jan Hergenröder, Lukas Hofstetter, Corin Bröhl, Jannik Otten, Simon Monreal, Mohammud Yamaa

18.11.2018
FSV Winkel – TUS Kemel 2:2 (1:1)

An einem trockenen aber kalten Herbsttag gastierte der TUS Kemel heute an der Vollradser Allee. Der Tabellendritte der Liga trat nach drei Siegen und einem Unentschieden entsprechend selbstbewusst auf. Unsere Mannschaft ließ sich jedoch davon nicht beeindrucken und hielt von Anfang an dagegen. In einem ausgeglichenen Spiel konnte sich keine Mannschaft echte Feldvorteile erarbeiten. Nachdem die ersten Torchancen keinen Erfolg einbrachten, ging Kemel in der 23. Spielminute nach einer bereits geklärten Standardsituation in Führung. Unsere Mannschaft verließ zu früh ihre Zuordnung und wurde dafür mit dem 0:1 bestraft. Trotz des Rückstands blieb das Spiel ausgeglichen. Nach der Vorarbeit von Mohammud Yamaa erzielte Jannik Otten durch einen abgefälschten Schuss aus 20 Metern den Ausgleich. Bis zur Halbzeit blieb es bei dem bekannt engen Spiel.

Nach der Halbzeit konnte erneut keine Mannschaft deutliche Feldvorteile erspielen. Erst in der 65. Spielminute konnte der Kemeler Torwart einen satten Schuss von Marius Märten aus 25 Metern nicht festhalten. Janik Otten erahnte die Chance und staubte zur 2:1 Führung ab. Nach dieser nicht unverdienten Führung hatte unsere Mannschaft weitere Möglichkeiten das Spiel für sich zu entscheiden. Nur zehn Minuten später hatte Mohammud Yamaa die Chance per Kopf freistehend zu erhöhen. Ein weiterer gefährlicher Schuss von Marius Märten zischte nur knapp am Kemeler Tor vorbei. Nachdem wir unsere Chancen auf vorzeitige Entscheidung nicht verwerten konnten, folgte ein Freistoss von Kemel von der Mittellinie. Der tief vor das Tor gespielte Ball wurde länger und länger und wurde unglücklich von Marius Märten in unser Tor zum 2:2 verlängert. In den letzten Minuten drängte Kemel vehement auf den Sieg. Durch unnötige Foulspiele um den Strafraum luden wir den Gast zum Tore schießen ein. Glücklicherweise hielt Gregor Braun seinen Kasten in dieser Phase sauber, so dass das Spiel mit einem gerechten Unentschieden endete.

Es spielten: Gregor Braun, Simon Monreal, Alex Freimuth, Benjamin Demuth, Yannik Palinkas, Marius Märten, Simon Sobert, Janik Otten, Jonathan Weis, Corin Bröhl, Mohammud Yamaa, Philipp Weiss

FSV Winkel II – TUS Kemel II 8:2 (4:2)

An einem trockenen aber kalten Herbsttag gastierte der TUS Kemel zum Rückrundenstart an der Vollradser Allee. Unsere zweite Mannschaft begann das Spiel konzentriert und übernahm das Kommando. Nachdem erste Angriffsversuche zu ungenau gespielt wurden, spielte Alper Tekas einen sehenswerten Flugball zu Louis Bixenmann der frei vor dem Keeper zum 1:0 einschob. Nur acht Minuten später erzielte Kemel den Ausgleich nach einem Freistoß. Nach dem kurzen Schock erzielte Yasin Özen mit einem 30 Meter Schuss die erneute Führung und erhöhte nach erneuter Vorarbeit von Alper Tektas zum 3:1. Erneut verkürzte Kemel durch eine Standardsituation. Kurz vor der Halbzeit stellte Louis BIxenmann mit dem 4:2 die Weichen auf einen klaren Sieg.

Nach der Halbzeit ließ man dem Gast keine Chancen mehr. Direkt in der 51. Minute erhöhte Louis Bixenmann auf 5:2 und Yasin Özen auf 6:2. Lukas Höpp und der eifrige Alper Tektas stellten mit dem 7:2 und 8:2 den Spielendstand her.

Es spielten: Klaus Derstroff, Lukas Hofstetter, Björn Derstroff, Nick Hillebrandt, Alper Tektas, Augusto Jauge, Jan-Niklas Nebel, Philipp Weiss, Yasin Özen, Lukas Höpp, Louis Bixenmann, Christopher Simons

04.11.2018
SSV Hattenheim – FSV Winkel 2:0 (1:0)

Zweite Niederlage in drei Tagen für unsere Mannschaft. An einem trockenen Herbstag zeigte unsere Mannschaft eine ähnliche Leistung wie gegen Aarbergen. Wie auch im Spiel gegen Aarbergen erspielte sie sich zu wenige Torchancen und konnte sich zu selten im Angriffsdrittel durchsetzen. Unser Team begann gut und hatte durch Alex Freimuth die Möglichkeit in Führung gehen zu können. Hattenheim hielt mit Leidenschaft und Kampf dagegen und hatte durch einen Eckball in der 18. Minute ihre erste Torchance. Unsere Mannschaft schlief bei diesem Eckball und somit stand es plötzlich 1:0 für die Heimelf. Bis zur Halbzeit blieb es bei einem engen Kampfspiel ohne echte torgefährliche Aktionen.

Nach der Halbzeit erhielt Hattenheim einen Freistoss an der Strafraumgrenze. Überrascht von der schnellen Ausführung ließ unser Torhüter den Ball durch die Hände gleiten. Somit stand es nach 48. Spielminuten 2:0 für Hattenheim. Auch einige Umstellungen und Einwechselungen brachten nicht den nötigen Erfolg. Hattenheim verteidigte geschickt mit Leidenschaft den Vorsprung. Insgesamt machte heute unser Team wieder zwei klare Fehler mehr als der Gegner und musste deshalb trotz einer engagierten Leistung den Platz als Verlierer verlassen.

Es spielten: Gregor Braun, Simon Monreal, Lukas Brandscheid, Benedikt Börner, Alex Freimuth, Aristide Sparks, Marius Märten, Simon Sobert, Corin Bröhl, Louis Bixenmann, Mohammud Yamaa, Benedikt Johannes, Yannik Palinkas, Jonathan Weis

 

SSV Hattenheim II – FSV Winkel II 2:3 (0:1)

Nachdem Sieg in Born fuhr unsere Mannschaft selbstbewusst nach Hattenheim. Unsere Manschaft besaß die bessere Spielanlage im heutigen Spiel und übernahm die Kontrolle von Beginn an. Trotz der Kontrolle konnte wir uns keine klaren Torchancen erspielen sondern erzielten nach einem Abstimmungsfehler zwischen einem Abwehrspiel und Torhüter der Heimmannschaft das 1:0 durch Jonathan Weis. Danach würde das Spiel kämpferischer und unsere Kontrolle ging verloren.

Nach der Halbzeit investierte Hattenheim mehr in das Spiel und wurde dadurch mit dem Ausgleich nach einem Eckball und einem Kopfballtor belohnt. Die Heimelf blieb engagierter als unser Team und erzielte nach einem Foulelfmeter die 2:1 Führung. Es dauerte 10 Minuten bis sich unsere Mannschaft von dem Doppelschlag erholte kam aber dann stark zurück. Benedikt Johannes führte unsere Mannschaft leidenschaftlich an. Alper Tektas erzielte den verdienten Ausgleich zum 2:2. In der Schlussphase erhöhte unsere Mannschaft erneut den Druck und schoss durch Jonathan Weis sehenswert den 3:2 Siegtreffer. Mohammud Omer hatte kurz vor Spielende die Chance zu erhöhen, verfehlte jedoch knapp das Tor.

Es spielten: Christopher Studer, Yannik Palinkas, Benedikt Johannes, Björn Derstroff, Augusto Jauge, Alper Tektas, Jan Nebel, Jonathan Weis, Mohammud Omer, Janik Otten, Jan Hergenröder, Christopher Simons, Lukas Reuter

01.11.2018
FSV Winkel – JSG Aarbergen  0:2 (0:1)

Verdiente Niederlage an einem Spieltag unter der Woche. Bei nasskalten Herbstwetter fand das erste Rückrundenspiel gegen die JSG Aarbergen statt. Nachdem Unentschieden gegen Eltville in der Vorwoche wollte unser Team wieder drei Punkte einfahren. Auf unserem nassen Kunstrasenplatz wurde das Spiel zwangläufig sehr schnell. In den ersten 20 Minuten kontrollierten wir das Spiel. Leider konnten wir uns nicht im letzten Drittel ausreichend durchsetzen um Torchancen zu generieren. Im Verlauf der ersten Halbzeit ging unserem Team die Spielkontrolle aufgrund eines schwachen Passspiels verloren. Aarbergen attackierte unsere Ungenauigkeiten und konnte so das Spiel ausgeglichener gestalten ohne dabei selbst Torgefahr zu erzeugen. In der 36. Spielminute ließ unser Torwart Gregor Braun einen ungefährlichen Eckball fallen. Der Ball drudelte zum 0:1 über die Torlinie. Direkt im Anschluss hatte unser Team auch zwei Möglichkeiten durch einen Schuss von Mohammud Jamaa der knapp über das Tor flog. Jonathan Weis hätte nach einem Eckball den Ausgleich erzielen müssen als er völlig frei acht Meter vor dem Tor einen Dropkick Schuss über das Tor setzte.

In der Halbzeit veränderten wir die Aufstellung, für Jonathan Weis kam Louis Bixenmann und für Janik Otten Marius Reutershahn ins Spiel. Leider konnten wir uns weiterhin nicht entscheidend gegen die Abwehr der Gäste durchsetzen. Der Gast blieb gefährlich durch ihre beiden laufstarken Stürmer. Bis zur 55. Spielminute hatte nur Lukas Brandscheid durch einen Schuss aus 30 Meter eine Torchance. Aarbergen hätte nach einem Eckball das 0:2 erzielen können. Glücklicherweise verzog der Stürmer. In der 75. Spielminute kam es zur Spielentscheidung. Nach einem simplen Ballverlust hielt unser Abwehrspiel den Gegner im Strafraum. Der Stürmer fiel und der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter. Dieser wurde eiskalt zum 0:2 verwandelt. Im Anschluss hatte Simon Sobert eine gute Torchance als er nach einem Dribbling über die linke Seite vor dem Torwart das Tor verfehlte. Einen möglichen Elfmeter nach einem Foulspiel an Simon Sobert wurde uns zusätzlich verwehrt.

Leider konnte unsere Mannschaft sich nicht entscheidet durchsetzen. Der Gast kontrollierte das Mittelfeld aufgrund einer aggressiveren Spielweise.

Es spielten: Gregor Braun, Benedikt Börner, Lukas Brandscheid, Simon Monreal, Marius Märten, Aristide Sparks, Simon Sobert, Janik Otten, Alex Freimuth, Mohammuud Jamaa, Jonathan Weis, Louis Bixenmann, Marius Reutershahn, Alper Tektas

21.10.2018
SG Born – FSV Winkel 1:0 (0:0)

Mit einer bitteren Niederlage im Gepäck fuhr unsere Mannschaft zurück nach Winkel. Leider konnten wir uns nur Lob und gute Worte für unsere Leistung in Born abholen, die Punkte blieben jedoch beim Gastgeber. Unsere Mannschaft begann souverän das Spiel. Sie kontrollierte Born und erarbeitete sich erste gute Möglichkeiten. Born hielt durch viel Kampf und Leidenschaft dagegen ohne dabei torgefährlich zu werden. Ohne Tore ging es in die Halbzeit.

Bis zur 60. Minute blieb es beim bekannten Spiel. Unsere Mannschaft kontrollierte die Partie und scheiterte mehrmals freistehend am guten Schlussmann der Gastgeber. Durch die anhaltende Härte und der unkonsequenten Schiedsrichterleistung lies sich unsere Mannschaft aus dem Konzept bringen. Das 1:0 viel nach einem nicht geahndeten Foulspiel während den Diskussionen mit dem schwachen Schiedsrichter. Unser Team ermöglichte so der Heimelf einen Konter über unsere unsere offene linke Seite. Unsere Mannschaft gab sich nicht geschlagen, beschäftigte sich jedoch vermehrt mit der Schiedsrichterleistung sodass die Bemühungen sehr kopflos wurden. Born verteidigte mit Mann und Maus den Vorsprung bis zum Ende. So musste unser Team trotz besserer Spielanlage das Spiel als Verlierer verlassen.

Es spielten: Gregor Braun, Benedikt Börner, Benedikt Johannes, Marius Märten, Arestide Schwarz, Alex Freimuth, Corin Bröhl, Simon Sobert, Muhammud Yamaa, Jonathan Weis, Yannik Palinkas, Janik Otten

14.10.2018
FSV Winkel – SV Erbach 5:1 (2:0)

An einem sehr warmen Herbsttag spielte unsere Mannschaft gegen den SV Erbach. Aufgrund von Verletzungen und beruflichen Verpflichtungen mussten wir unser Team verändern. Trotzdem fand unsere Mannschaft gut in die Partie. Von Beginn an kontrollierte sie den Gast aus Erbach. Nachdem Marius Märten und Jonathan Weis freistehend die ersten Chancen nicht verwerten konnten, wurde Simon Sobert an der Strafraumgrenze gefoult. Der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter. Marius Märten versenkte diese Chance zur 1:0 Führung. Mit der Führung im Rücken spielte unser Team konzentriert weiter nach vorne und ließ Erbach nicht ins Spiel kommen. Nachdem erneut klare Chancen nicht verwertet wurden, schoss Jonathan Weis einen Eckball sehr glücklich direkt in das Tor der Gäste. Mit einer 2:0 Führung ging unsere Mannschaft in die Pause.

Der Gast startete deutlich wacher in die zweite Hälfe. Nach einem Einwurf verteidigte unsere Mannschaft viel zu schläfrig und der Gästestürmer verkürzte zum 1:2. Es dauerte zehn Minuten bis unser Team das Spiel wieder in den Griff bekam. Simon Sobert erzielte durch eine tolle Einzelleistung das 3:1. Nur zehn Minuten später schenkte der Gast uns aufgrund eines Missverständnisses zwischen einem Abwehrspieler und seinem Torwart das nächste Tor. Mohammud Yama musste den Ball nur noch in das leere Tor schießen. Das letzte Tor erzielte erneut Jonathan Weis nach einer flachen Hereingabe von Jan Hergenröder zum 5:1 Endstand.
Trotz der kurzen Unaufmerksamkeit zu Beginn der zweiten Halbzeit erspielte sich unsere Mannschaft verdient drei Punkte gegen den Gast aus Erbach.

Es spielten: Gregor Braun, Simon Monreal, Benedikt Johannes, Lukas Brandscheid, Yannik Palinkas, Marius Märten, Alex Freimuth, Corin Bröhl, Simon Sobert, Mohammud Yamaa, Jonathan Weis, Janik Otten, Jan Hergenröder, Maurice Freimuth

07.10.2018
JSG Aarbegen II – FSV Winkel II 3:1 (0:0) 

Im Nachholspiel gegen den Tabellenzweiten der 2. Mannschaften musste unser Team heute nach Aarbergen-Michelbach reisen. Unsere Mannschaft verkaufte sich in der ersten Halbzeit gut. Sie kontrollierte das Spiel und hatte durch zwei Kopfbälle von Jonathan Weis und Marius Märten die Chancen um verdient in Führung gehen zu können. Beide Bälle flogen jedoch sehr knapp am Gehäuse vorbei. Vom Tabellenzweiten war bis dahin wenig zu sehen. Außer einigen harmlosen Angriffen hatte unsere Abwehr wenig Mühe mit dem Gastgeber. Nachdem unsere Mannschaft zwei weitere gute Chancen vergeben hatte köpfte Jan-Niklas Nebel in der 43. Minute eine Flanke an den Innenpfosten. Der Ball sprang von dort dem Torhüter in die Arme.

In der zweiten Halbzeit wendete sich das Spiel. Aarbergen wurde nun wach und zeigte warum die Mannschaft aktuell so weit oben in der Tabelle steht. Unsere Mannschaft verlor nun wichtige Zweikämpfe im Mittelfeld und spielte ungenauer. In der 53. Spielminute ging Aarbergen in Führung und blieb drückend überlegen. In der 63. Minute schenkte man dem Gastgeber nach einem zu kurzen Abspiel zu unserem Torhüter die 2:0 Führung. Glücklicherweise konnten wir nur eine Minute später durch Jonathan Weis endlich unser erstes Tor schießen. In der Endphase des Spiels hatte Aarbergen den größeren Willen das Spiel für sich zu entscheiden. In der 76. Minute setzte sich die Heimelf in Unterzahl gegen unsere Abwehr durch und erzielte den 3:1 Endstand. Nach den verpassten Chancen in der ersten Hälfte reiste unsere Mannschaft somit ohne Punkte zurück nach Winkel.

Es spielte: Christopher Studer, Gregor Braun, Jan-Niklas Nebel, Lukas Brandscheid, Simon Monreal, Nick Hillebrandt, Marius Märten, Yannik Palinkas, Jonathan Weis, Mohammud Omer, Christopher Simons, Maurice Freimuth

11. Spieltag – 02.10.18
FSV Winkel – SV Wisper Lorch 1:1 (0:0) 

Im Abendspiel unter der Woche trafen wir an der Vollradser Allee auf den SV Wisper Lorch. Aktuell ist unsere Personalsituation sehr angespannt. Neben acht Langzeitverletzten mussten und wir auch auf unser zentrales Mittelfeld Aristide Sparks und Marius Märten verzichten. Der SV Wisper Lorch ist erfolgreich in die Saison gestartet und befindet sich im oberen Drittel der Tabelle. Aus diesem Grund erwarteten wir ein selbstbewusstes Auftreten der Gäste. Der Gast versucht sofort unseren Spielaufbau zu stören. Mit einem ähnlichen Konzept agierte unsere Mannschaft. Das Spiel wurde somit durch viele Zweikämpfe geprägt. Gelang es einer Mannschaft das Mittelfeld schnell zu überspielen entstand Torgefahr. In der ersten Halbzeit hatte Lorch nach Balleroberungen zwei sehr gute Einschussmöglichkeiten. Unser Team hatte durch Janik Otten der alleine vor dem Lorcher Tor auftauchte ihre beste Möglichkeit. Leider verfehlte sein Schuss das Tor. Kurz vor der Halbzeit hätte es nach einem Foulspiel einen Elfmeter für unser Team geben können. Der Schiedsrichter zeigte jedoch nicht auf den Punkt.

Nach der Pause änderte sich wenig am Spielverlauf. Keine Mannschaft konnte sich ein klares Übergewicht erspielen und so blieb es bei vereinzelten torgefährlichen Aktionen. In der 72. Spielminute verletzte sich Julian Benke nach einem harten Foulspiel schwer am Schienbein und musste ausgewechselt werden. Im Krankenhaus wurde ein Bruch des Schienbeins diagnostiziert. Wir wünschen Julian natürlich alles Gute für die Genesung. In den letzten 15 Minuten häuften sich die Standardsituationen. In der 84. Minute unterschätzte unser Torhüter einen hereinfliegenden Ball und der Mittelstürmer der Gäste erzielte die Führung. Unsere Mannschaft zeigte eine klasse Moral und kämpfte um den Ausgleich. In der 89. Minute köpfte Simon Monreal einen Freistoß von Benedikt Johannes zum Ausgleich ins Tor der Lorcher. In den letzten Sekunden hatte Lorch noch eine sehr gute Möglichkeit die jedoch Gregor Braun geschickt vereitelte.

Es spielten: Gregor Braun, Lukas Brandscheid, Simon Monreal, Benedikt Börner, Alex Freimuth, Benedikt Johannes, Simon Sobert, Julian Benke, Jan Hergenröder, Janik Otten, Mohammud Yamaa, Jan-Niklas Nebel, Jonathan Weis, Simon Hergenröder

10. Spieltag – 30.09.18
SG Limbach/Bechtheim – FSV Winkel 2:1 (1:0) 

An einem angenehmen Herbsttag stand für unsere Mannschaft das Auswärtsspiel in Limbach an. Der aktuell enge Spielplan beeinträchtigt unsere Kaderkapazität sehr. Mit acht verletzten Spielern und den hinzukommenden beruflichen und studentischen Terminen stand uns heute nur ein reduzierter Kader zur Verfügung. Auf dem schlechten Rasenplatz in Limbach tat sich unsere Mannschaft wie gewohnt schwer. Die letzten Spiele auf ähnlichem Geläuf in Niederems, Hettenhain und Kemel wurden alle verloren. Unsere Mannschaft begann das Spiel konzentriert und hatte nach einem Kopfball in der 4. Minute von Jan Hergenröder die Chance auf die frühe Führung. Insgesamt konnte unsere Mannschaft mit der Anfangsphase zufrieden sein. Trotz der schlechten Spielbedingungen erarbeitete sie sich eine gefühlte Spielkontrolle und hatte nach einer guten Flanke aus dem Halbfeld von Julian Benke durch Benedikt Johannes eine weitere gute Tormöglichkeit. Leider konnte sich unsere Mannschaft nicht für ihre Arbeit belohnen. Mit zunehmender Spieldauer wurde unser Team aufgrund der schlechten Spielverhältnisse und den daraus resultierenden eigenen Stockfehlern unruhiger. Durch diese technischen Fehler, die die Heimelf durch hohe Bälle in unsere Hälfte provozierte, erzeugte der Gastgeber Torgefahr. In der 33. Spielminute verpasste unsere Mannschaft den Zeitpunkt für den Torabschluss. Daraus resultierte ein Konter der aufgrund fehlender Absicherung im Mittelfeld zum 1:0 für den Gastgeber führte. Bis zur Halbzeit konnte sich unsere Mannschaft von dem Rückstand nicht erholen.

Direkt nach der Halbzeit stimmte unsere Zuordnung nach einem Eckball nicht. Der Stürmer der Heimelf konnte dadurch ungedeckt den Ball im Tor am zweiten Pfosten unterbringen (48. Minute). Unsere Mannschaft brachte sich somit selbstverschuldet weiter ins Hintertreffen. Trotzdem zeigte sie eine gute Reaktion und schaffte es Limbach mit zunehmendem Spielverlauf erneut unter Druck zu setzen. Aus der adaptierten Spielweise der Heimelf resultierte ein Handelfmeter den Marius Märten zum 2:1 Anschluss in der 63. Spielminute versenkte. Bis zum Spielende spielte unsere Mannschaft zielstrebig die Bälle vor das gegnerische Tor. Leider konnte man keinen Ball bis zum Spielende im Tor unterbringen und verließ das Feld somit mit einer Niederlage. Limbach zitterte die knappe Führung über die Zeit.

Es spielten: Gregor Braun, Yannik Palinkas, Benedikt Börner, Alex Freimuth, Simon Sobert, Marius Märten, Benedikt Johannes, Julian Benke, Jan Hergenröder, Mohammud Jamaa, Janik Otten, Marius Reutershahn, Lukas Brandscheid, Jan-Niklas Nebel

9. Spieltag – 23.09.18
FSV Winkel – SV Seitzenhahn 0:0

Bei herbstlichen Temperaturen fand unser Heimspiel gegen den SV Seitzenhahn statt.  Leider musste unser Team auf ihren Kapitän Simon Sobert und auf Marius Märten aus beruflichen Gründen verzichten. Hierfür rückten Yannik Palinkas und Jan Hergenröder in die Startelf. Unser Team begann die Partie sehr konzentriert und gewann dadurch wichtige Zweikämpfe im Mittelfeld. Zwangsläufig hatte man dadurch mehr Ballbesitz und erspielte sich erste torgefährliche Situationen. Der Gast aus Seitzenhahn blieb in der ersten Hälfte offensiv harmlos. Nachdem unser Team ihre Spieldominanz nicht in Tore ausdrücken konnte, erspielte sie sich in der 35. Minute eine weitere Möglichkeit. Nachdem der Ball flach über die rechte Angriffsseite vor das Tor der Gäste gespielt wurde stand Mahammuud Jamaa völlig frei 5m vor dem leeren Tor. Leider flog sein Direktschuss über das Gehäuse sodass es weiter 0:0 stand.

8. Spieltag – 13.09.18
TUS Breithardt – FSV Winkel 1:2 (1:1)

An einem Donnerstagabend gastierte unsere Mannschaft in Hohenstein-Breithardt. Nach den guten Spielen gegen Bad Schwalbach und Johannisberg war es das Ziel diese Mannschaftsleistung auch auswärts zu präsentieren. Mit nur einer personellen Umstellung im Vergleich zum letzten Heimspiel ging unsere Mannschaft sehr konzentriert in die Partie. Von Beginn an war unser Team wacher als der Gegner. Das permanente Anlaufen der Verteidiger brachte die nötige Unruhe in den Spielaufbau der Gastgeber und führte zu Ballgewinnen für unser Team. Bereits in der 7. Spielminute schloss Janik Otten einen Ballgewinn im Angriffsdrittel mit einem Schuss aus 16m ins kurze Eck zur 1:0 Führung ab. Auch in der Phase nach dem Tor blieb unsere Mannschaft dominant. Gute Einschussmöglichkeiten durch Simon Sobert in der 22. und Marius Märten in der 28. Minute hätten zu einem weiteren Tor führen können. Unsere Mannschaft kontrollierte wieder das Zentrum und gewann viele zweiten Bälle. Marius Märten und Aristide Sparks lieferten hier wieder eine klasse Leistung über die komplette Spielzeit ab. Breithardt kam nur sehr langsam und behäbig ins Spiel und hatte außer einiger Flanken wenig bis zur 33. Minute vorzuweisen. Nach einem Eckball auf den kurzen Pfosten köpfte die Heimelf überraschend den Ausgleich. Bis zur Pause entwickelte sich dann ein ausgeglichenes Spiel.

Unsere Mannschaft kam deutlich wacher aus der Halbzeitpause. In der 48. und 50. Spielminute hatten Mohamuud Jamaa und Simon Sobert Möglichkeiten zur Führung. Erst fünf Minuten später fiel nach einem diagonalen Flugball von Benedikt Johannes und der Vorarbeit von Jan Hergenröder das 2:1 durch Mohamuud Jamaa. Nach dieser Führung erhöhte Breithardt seine Aufwände. Das Spiel wurde im Verlauf des Spiels immer ruppiger. In der ersten Halbzeit ließ Schiedsrichter Bertram viele Zweikämpfe weiterlaufen. Dies führte bei diesem engen Ergebnisstand zwangsläufig zu einer aggressiveren Stimmung auf dem Platz. In der 80. Spielminute verletzte sich Julian Benke an der Rippe und musste ausgewechselt werden. Der Abwehrspieler der Heimelf musste das Spielfeld mit der Ampelkarte verlassen. Nachdem wir in der 83. Spielminute einen Konter nicht im Tor unterbringen konnten folgte die Schlussphase in der Breithardt mit der Brechstange den Ausgleich erzielen wollte. Gregor Braun hielt bis zur 97. Minute diese Führung für unser Team fest. Somit verließen wir nach einem Kampfspiel Breithardt zufrieden mit drei wichtigen Punkten im Gepäck.

Es spielten: Gregor Braun, Benedikt Börner, Simon Monreal, Benedikt Johannes, Marius Märten, Aristide Sparks, Alex Freimuth, Simon Sobert, Janik Otten, Mohamuud Jamaa, Julian Benke, Jan Hergenröder, Jonathan Weis, Yannik Palinkas

18.09.18
TUS Breithardt II – FSV Winkel II 1:8 (1:3)

An einem Dienstagabend fand das Nachholspiel gegen den TUS Breithardt II statt. Aufgrund vieler Absagen musste unser Team auf einige Spieler die bereits am Donnerstag in der ersten Mannschaft gespielt hatten zurückgreifen. Unsere Mannschaft legte sehr effizient los. Julian Benke erzielte in der 3. Minute mit einem sehenswerten Innenspannschuss aus 18m die 1:0 Führung (3.Minute). Jan Hergenröder köpfte nach einem Eckball von Jan-Niklas Nebel das 2:0 (9. Minute) und erzielte in der 20. Minute das 3:0 erneut nach Vorarbeit von Jan-Niklas Nebel. Danach kam Breithardt besser ins Spiel und erzielte nach einem Angriff über den Flügel im Nachschuss den 3:1 Anschlusstreffer (30. Minute). Bis zur Halbzeit verpasste es unser Team das vierte Tor zu schießen.

In der zweiten Halbzeit blieb es bei dem bekannten Spiel. In der 60. Minute erhöhte Aristide Sparks nach einem Eckball von Jan-Niklas Nebel zum 4:1. Alex Freimuth schoss in der 80. Minute per Freistoßstrahl unhaltbar aus über 30m das 5:1. Das 6:1 fiel durch Simon Sobert nach einem abgewehrten Eckball in der 86. Minute. Christopher Simons erhöhte in der 89. Minute nach Vorarbeit von Janik Otten auf 7:1 und Simon Hergenröder erzielte nach einem Alleingang durch die Abwehrreihen der Heimelf den 8:1 Endstand.

Es spielten: Gregor Braun, Björn Derstroff, Simon Monreal, Lukas Brandscheid, Alex Freimuth, Simon Hergenröder, Lukas Höpp, Christopher Simons, Jan-Niklas Nebel, Jan Hergenröder, Julian Benke, Simon Sobert, Aristide Sparks, Benedikt Börner, Janik Otten

7. Spieltag – 09.09.18
FSV Winkel – SV Johannisberg 0:0

An einem sommerlichen Tag gastierte im Derby der SV Johannisberg an der Vollradser Allee. Nach dem Heimspielsieg vor drei Tagen gegen den FSV Bad Schwalbach konnte sich unser Verein wieder über einige Zuschauer freuen.

Unsere Mannschaft kontrollierte von Beginn an die Partie. Johannisberg wurde sofort in die eigene Hälfte zurückgedrängt. Marius Märten und Aristide Sparks kontrollierten das zentrale Mittelfeld, somit wurden die Konterversuche der Gäste bereits im Keim erstickt. Der Druck auf das Johannisberger Tor bestand permanent. Durch Flanken von außen und Torschüssen aus dem Zentrum erzeugte unsere Mannschaft Torgefahr. In der stärksten Drangphase kurz vor der Halbzeit konnte sich der Gast mehrmals beim ihrem Torhüter bedanken.

Auch nach der Halbzeit änderte sich wenig am Spielverlauf. Unser Team spielte sehr konzentriert, unsere Defensive stand stabil und ließ den Johannisberger Mittelstürmer zu keinem Zeitpunkt zu einer Torchance kommen. Im Mittelfeld wurden weiterhin die Zweikämpfe gewonnen und so entwickelte sich wieder ein Spiel auf ein Tor. Mohammuud Jamaa hatte in der 60. Minute die größte Torchance alles er völlig freistehend den Torhüter aus 10m anschoss. Der Druck blieb weiterhin hoch. Mit den Hereingaben von außen hatte Johannisberg alle Hände voll zu tun. In der 75. Minute war es erneut Mohammuud Jamaa der am zweiten Pfosten erneut völlig freistand und aus 5m am leeren Tor vorbeischoß. Da auch die letzten Angriffe nicht den erwünschten Torerfolg erbrachten endete das Spiel torlos.

Unsere Mannschaft zeigte eine starke Mannschaftsleistung und kontrollierte das Spiel über die komplette Spielzeit. Leider verpasste sie es das hochverdiente Siegtor zu schießen. Nur so konnte Johannisberg mit einem glücklichen Punktgewinn nach Hause fahren.

Es spielten: Gregor Braun, Alex Freimuth, Benedikt Johannes, Simon Monreal, Benedikt Börner, Simon Sobert, Aristide Sparks, Maris Märten, Janik Otten, Mohammuud Jamaa, Louis Bixenmann, Julian Regueiro Benke

FSV Winkel II – SV Johannisberg II 1:2 (0:1)

Nach einer dreiwöchigen Spielpause spielte heute unsere zweite Mannschaft gegen den ungeschlagenen Tabellenführer. Johannisberg kam direkt sehr gut ins Spiel und scheiterte zweimal an Klaus Derstroff. Danach erhielt Johannisberg einen unberechtigten Handelfmeter zugesprochen und ging mit 1:0 in Führung. Unserer Mannschaft merkte man die Spielpause an. Trotzdem entwickelte sich das Spiel nach und nach auf das Tor der Gäste. Ein Foul im Straumraum der Gäste wurde nicht als Elfmeter gewertet. Hinzukamen bis zur Halbzeit vier gelbe Karten gegen unsere Spieler in einem harmlosen Spiel. Unsere Mannschaft fühlte sich vom Schiedsrichter benachteiligt. Nachdem Yasin Özen unsere beste Torchance vergeben hatte gingen wir mit einem Rückstand in die Pause.

Unsere Mannschaft kam sehr gut aus der Halbzeit und erzielte direkt durch Jonathan Weis den Ausgleich. In der 50. Minute verließ Beni Roel berechtigt den Platz nach einem gelbwürdigen Foul. In der 55. Minute erzielte Johannisberg nach einem Eckball die Führung. Unsere Mannschaft konnte mit 10 Spielern nicht mehr die nötige Dominanz wie kurz nach der Halbzeit entwickeln und so endete das Spiel mit einem knappen Sieg für den Gast.

Es spielten: Klaus Derstroff, Apler Tektas, Julian Benke, Björn Derstroff, Jonathan Weis, Yasin Özen, Beni Demuth, Lukas Brandscheid, Simon Hergenröder, Yannik Palinkas, Jan Nebel, Beni Roel, Nick Hillebrandt, Lukas Höpp

6. Spieltag – 06.09.18
FSV Winkel – FSV Bad Schwalbach 3:0 (1:0)

Bei regnerischem Wetter und unter Flutlicht fand an einem Donnerstag das Spiel gegen den FSV Bad Schwalbach statt. Mit dem ersten Saisonsieg belohnte sich unsere Mannschaft für eine starke kämpferische Leistung. Bereits in der dritten Spielminute erzielte Mohammud Jamaa nach einem Alleingang mit einem gekonnten Heber die 1:0 Führung. Unsere Mannschaft zeigte eine konzentrierte Mannschaftsleistung. Im Zentrum wurden die Zweikämpfe verbissen angenommen. Bad Schwalbach konnte sich im Zuge der ersten Halbzeit mehr Ballbesitz sichern, jedoch keine echte Torgefahr erzeugen. Im Gegenzug konterte unsere Mannschaft immer wieder gefährlich. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld erzielte Mohammud Jamaa nach einem Pass von Louis Bixenmann das 2:0. (30. Spielminute). Zuvor hatte Louis Bixenmann und Marius Märten Einschussmöglichkeiten aus 20m.

Nach der Halbzeit wurde der Gast aufgrund des Spielstands immer offensiver und drängte auf den Anschluss. Jedoch hatte unsere Mannschaft nach einem Abwehrfehler der Gäste sofort nach der Halbzeit die Möglichkeit auf das 3:0. In der Phase zwischen der 50. und 70. Spielminute verlor unsere Mannschaft die Zuordnung im Mittelfeld und ließ sich aufgrund der offensiven Spielweise zurückdrängen. Auch das Stören des Spielaufbaus wurde von unserer Mannschaft vernachlässigt und Bad Schwalbach kam zu Torchancen. Gregor Braun war auch heute wieder ein sicherer Rückhalt und hielt einige gefährliche Schüsse auf einem nassen Boden gekonnt. Die Endscheidung fiel dann kurz vor Schluss, als das Stören des Spielaufbaus in einem Ballverlust der Gäste mündete. Louis Bixenmann nahm den Ball mit und schoss zum 3:0 Endstand ein (86. Spielminute). Danach hatte Alex Freimuth mit einem „Atomschuss“ aus 30m die Chance zu erhöhen. Jedoch krachte seine Granate nur gegen die Unterlatte des Tores und sprang wieder zurück ins Feld.

Es spielten: Gregor Braun, Benedikt Börner, Simon Monreal, Yannik Palinkas, Simon Sobert, Marius Märten, Aristide Sparks, Alex Freimuth, Corin Bröhl, Mohammud Yasin Jamaa, Louis Bixenmann, Benedikt Johannes, Janik Otten, Alper Tektas

5. Spieltag – 02.09.18
SG Niederems/Esch – FSV Winkel 2:0 (1:0)

Bei böigem Wind und angenehmen Temperaturen spielte unsere Mannschaft nun ihr viertes Auswärtsspiel auf einem Rasenplatz in einem schlechten Zustand. Im Vergleich zu den Spielen zuvor in Hettenhain und Kemel zeigte unsere Mannschaft ihr bestes Spiel auf diesem Untergrund. Leider konnten wir uns wieder am Ende des Spiels nichts dafür kaufen.

Aufgrund der sehr schlechten Platzverhältnisse in Niederems war an Fußball spielen nicht wirklich zu denken und so entwickelte sich ein Kampfspiel mit vielen Zweikämpfen im Mittelfeld. Unsere Mannschaft setzte den vorgegebenen Plan der Trainer sehr gut um und verunsicherte durch permanentes Anlaufen das Spiel der Heimelf. Nachdem sich die Heimelf in der ersten Viertelstunde keine echte Torchance erspielen konnte, wurde unsere Mannschaft offensiver. Simon Sobert setzte sich auf der linken Seite sehr gut durch und schoss aus spitzem Winkel aufs Tor. Der Abpraller landete bei Jonathan Weis, der den Ball per Kopf leider nicht versenken konnte. Nur drei Minuten später stand Jonathan Weis nach einem Ballgewinn in der Angriffszone wieder völlig frei im Strafraum. Leider flog sein Schuss am Tor vorbei. Direkt in unserer Drangphase spielte Niederems einen tiefen Flugball in unsere Hälfte, unsere Verteidiger unterliefen den Ball und der Mittelstürmer schoss aus spitzem Winkel zur 1:0 Führung ein. Bis zur Pause blieb es bei dem bekannt engen Spiel.

Auch nach der Halbzeit änderte sich vorerst wenig. Leider merkte man unserer Mannschaft an, dass uns wichtige Spieler aufgrund von Urlaub/Arbeit und Verletzungen im Offensivbereich fehlten. Niederems besaß die deutlich bessere Ersatzbank und brachte ihren Mittelstürmer Stasch in der 53. Minute der das Spiel der Heimelf wieder ankurbelte. In der Phase zwischen der 50. und 75. Spielminute erarbeitete sich Niederems ein Chancenplus. Gregor Braun hielt uns in dieser Phase im Spiel. Da Niederems das Spiel nicht entscheiden konnte, konterte unsere Mannschaft geschickt. Alper Tektas stand im Strafraum völlig frei und vergab diese Ausgleichsmöglichkeit. So blieb das Spiel eng bis in die Schlusssekunden in denen dann Niederems doch noch nach einem Konter den 2:0 Endstand erzielte.

Der Gastgeber gewinnt am Ende aufgrund der besseren individuellen Klasse im Angriff ein Kampfspiel auf einem schlechten Platz. Leider verletzte sich Ari Tettenborn am Mittelfuß und wird uns in den nächsten fünf Wochen nicht zur Verfügung stehen.

Es spielten:Gregor Braun, Alex Freimuth, Simon Sobert, Benedikt Johannes, Jonathan Weis, Ari Tettenborn, Lukas Brandscheid, Janik Otten, Simon Monreal, Aristide Sparks, Philipp Weiss, Simon Hergenröder, Alper Tektas, Jan-Niklas Nebel

4. Spieltag – 25.08.18
FSV Winkel – TUS Hahn II 2:2 (1:0)

Endlich, nach vier Auswärtsspielen in Folge, durfte unsere Mannschaft bei angenehmen sommerlichen Temperaturen gegen den Tabellennachbarn aus Hahn ihr erstes Heimspiel in der neuen Saison bestreiten.

Beiden Mannschaften merkte man aufgrund des schwachen Saisonstarts ihre Verunsicherung an. Beide Teams wollten von Beginn an keine Fehler machen und so plätscherte das Spiel ohne wirkliche Torchance dahin. Es dauerte bis zur 23. Minute als Simon Sobert einen Ball als Flanke scharf vor das Tor der Gäste brachte. Der Hahner Innenverteidiger und der Torhüter behinderten sich gegenseitig und Jan Hergenröder konnte völlig freistehend den Ball im leeren Tor unterbringen. Diese 1:0 Führung gab unserer Mannschaft für kurze Zeit das nötige Selbstvertrauen zurück. Marius Märten führte unsere Mannschaft an und gab das Tempo vor.

Trotz der 1:0 Führung im Rücken wollte nicht die nötige Sicherheit zurückkommen. Die Unsicherheit drückte sich vor allem durch leichte Fehler im Passspiel und der Ball-An- und -mitnahme aus. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld spielte der Gast schnell in die Tiefe. Völlig überrascht von dieser Situation verloren wir die entscheidenden Zweikämpfe und ließen den Mittelstürmer zum 1:1 einschießen (48. Minute).

Ab sofort wurde die Verunsicherung wieder größer. Unsere Mannschaft konnte dankbar sein, das Hahn in dieser Phase nicht das Potenzial hatte um das Spiel endgültig zu entscheiden. Trotzdem erzielte Hahn nach einem Eckball und einem Stellungsfehler die 2:1 Führung (70. Spielminute). Außer einem tollen Schuss von Marius Märten hatte unsere Mannschaft bis zu den Schlussminuten keine echte Torchance. Marius Märten holte nach einem Foul vom Torhüter einen Elfmeter in der 90. Spielminute raus. Benedikt Johannes verwandelte diesen zum glücklichen Punktgewinn.

Es spielten: Gregor Braun, Benedikt Börner, Jan Hergenröder, Corin Bröhl, Simon Sobert, Benedikt Johannes, Ari Tettenborn, Marius Märten, Lukas Brandscheid, Janik Otten, Simon Monreal, Mohammuud Jamaa, Jonathan Weis, Alex Freimuth

3. Spieltag – 19.08.18
1. FC Hettenhain – FSV Winkel 3:0 (0:0)

Auf dem trockenen Rasenacker in Hettenhain kam es zu dem erwarteten Kampfspiel. Das schnelle Spiel in die Tiefe wie es unsere Mannschaft gegen Aarbergen praktizierte konnte und wollte heute nicht funktionieren. Beide Mannschaften taten sich schwer im Spielaufbau. Leichte Fehler in der Ball An- und Mitnahme sowie im Passspiel ließen keinen Spielfluss aufkommen. Mit keiner echten Torchance auf beiden Seiten gingen beide Teams in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich das Spiel immer mehr in Richtung der Heimmannschaft, die es gewissenhafter fortsetzten. Unsere Mannschaft verlor nach und nach die nötige Ruhe. Enttäuscht über die eigene Leistung und der fehlenden Durchschlagskraft ließ unsere Mannschaft den nötigen Willen vermissen das Unentschieden weiter zu verteidigen. Stattdessen überließ man dem Heimteam das Feld. Nachdem unsere Mannschaft erneut einen Flugball in den Strafraum zu ließ und diesen schlecht verteidigte stand es nach 65. Spielminute 1:0 für den Gastgeber. Anstatt nun sich aufzuraffen und zu kämpfen gab unser Team das Spiel komplett auf. Innerhalb der nächsten zehn Spielminuten erzielte Hettenhain durch einen Foulelfmeter und einem Kopfballtor die Endscheidung.

Nach einem guten Spiel in Aarbergen zeigte unser Team eine enttäuschende Leistung. Trotz der sommerlichen Temperaturen und den schlechten Platzverhältnissen gab man ein Kampfspiel auf und verschenkte einen Punktgewinn. Ohne den nötigen Willen und der entsprechenden Laufbereitschaft ist es nicht möglich bei einem engen Spielstand Punkte mitzunehmen, der Gegner bestrafte unser fahrlässiges Verhalten mit den Siegtoren entsprechend.

Es spielten: Gregor Braun, Corin Bröhl, Ari Tettenborn, Simon Monreal, Benedikt Börner, Marius Märten, Simon Sobert, Alex Freimuth, Janik Otten, Mohammuud Yasin, Louis Bixenmann, Marius Reutershahn, Lukas Brandscheid, Mohammuud Yasin

1. FC Hettenhain II – FSV Winkel II 0:5 (0:2)

Bei sommerlichen Temperaturen und schlechten Platzverhältnissen gelang unserer Mannschaft bereits in der ersten Minute die Führung. Nach einer Flanke von Jonathan Weis stand Marius Reutershahn im Zentrum goldrichtig und erzielte die frühe Führung für unser Team. Danach entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Jedoch wurden die Torchancen nicht konsequent verwertet, so dass unsere Mannschaft bis zur 40. Minute warten musste bis Lucas Reuter die 2:0 Halbzeitführung erzielte.

Die Hitze machte beide Mannschaften zu schaffen. Unsere Mannschaft ließ zu Beginn der zweiten Hälfte die nötige Leidenschaft vermissen und überließ der Heimelf das Feld. Jedoch entwickelte sich dadurch nur teilweise eine Torgefahr. Nach der zweiten Trinkpause in der Mitte der zweiten Halbzeit raffte sich unser Team nochmal auf und erhöhte die Schlagzahl. Jan Niklas Nebel hätte das Spiel mit zwei Alleingängen bereits in der 70. und 75. Minute entscheiden können. Er scheiterte jedoch am Torwart und am Pfosten. Jan Hergenröder machte es deutlich besser und beendete mit einem Hattrick in den letzten 10. Minuten zum 5:0 Endstand das einseitige Spiel.

Es spielten: Christopher Studer, Lukas Brandscheid, Björn Derstroff, Yannik Palinkas, Simon Hergenröder, Alper Tektas, Jan Niklas Nebel, Beni Demuth, Jan Hergenröder, Jonathan Weis, Marius Reutershahn, Yasin Özen, Lukas Höpp, Lucas Reuter

2. Spieltag – 16.08.18
JSG Aarbergen – FSV Winkel 2:1 (1:0)

Nach der deutlichen Niederlage in Kemel zeigte unsere Mannschaft an diesem Spieltag unter der Woche die richtige Reaktion. Über die komplette Spielzeit kämpfte und arbeitete sie verbissen. In der ersten Halbzeit kontrollierte unser Team das Spiel. Die Heimelf konnte sich keine Torchance erspielen. Das geforderte Spiel in die Tiefe wurde konsequent umgesetzt. Torchancen bei denen Marius Märten als auch Marius Reutershahn alleine vor dem Torhüter standen wurden jedoch vergeben (8. und 10. Minute). Dadurch das Simon Sobert und Marius Märten das Spielfeldzentrum kontrollierten erspielte sich unser Team ein klares Übergewicht. In der 34. Spielminute befreite sich die Heimelf mit einem langen Ball. Aufgrund eines Abstimmungsproblems zwischen unserem herausgeeilten Torhüter und Innenverteidiger schenkte man dem Gastgeber das 1:0. Kurz vor der Halbzeit stand Louis Bixenmann nach einer sehr guten Kombination seitlich frei vor dem Tor. Der Ball touchierte jedoch nur die Torlatte.

In die zweite Hälfte startete unsere Mannschaft erneut gut. Durch ein Zusammenspiel auf der rechten Seite schoss Simon Sobert mit einem gekonnten Innenspannschuss aus 17 m den hochverdienten Ausgleich (52. Minute). Zwischen der 55. und 65. Minute erspielte sich unser Team zwei weitere 100 prozentige Torchancen. Louis Bixenmann vergab einen Alleingang und Mohammuud Jamaa schoss nach einer Balleroberung im Angriffsdrittel am leeren Tor rechts knapp vorbei. Unser Team verpasste die vorzeitige Endscheidung des Spiels. Ab sofort investierte die Heimelf mehr ins Spiel. Unsere Mannschaft verlor die Kontrolle im Zentrum und Aarbergen kam zu Torchancen. Christopher Studer hielt in dieser Phase das Untenschieden für uns fest. Nachdem beide defensive Mittelfeldspieler zu offensiv agierten und erneut unser Torhüter zu früh aus dem Tor eilte schoss die Heimelf die 2:1 Führung mit unserer Mithilfe (80. Minute). Das Anrennen in den letzten Minuten erbrachte kein Erfolg. Trotz einer kämpferischen Topleistung und einem Chancenübergewicht fährt unsere Mannschaft aufgrund grober individueller Fehler als Verlierer nach Hause.

Es spielten: Christopher Studer, Ari Tettenborn, Benedikt Börner, Benedikt Johannes, Corin Bröhl, Simon Sobert, Marius Märten, Janik Otten, Mohammuud Jamaa, Marius Reutershahn, Louis Bixenmann, Simon Monreal, Alex Freimuth, Yannik Palinkas

1. Spieltag – 12.08.18
TUS Kemel – FSV Winkel 5:0 (1:0)

Bei sommerlichen Temperaturen startete unsere Mannschaft sehr konzentriert in die neue Saison. Auf dem ungewohnten Rasenplatz in Kemel kontrollierte unser Team das Spiel in den ersten 20. Spielminuten. Die Heimelf reagierte überrascht und musste sich bei ihrem Torhüter bedanken als Daniel Sternberg nach einen Alleingang vergab. Nur wenige Minuten später stand erneut Daniel Sternberg und Mohammuud Jamaa frei vor dem Torhüter und vergaben erneut. Nachdem wir die Heimelf aufgeweckt hatten entwickelte sich das Spiel ausgeglichener. Als sich unsere Mannschaft erneut im Angriff befand und den Zeitpunkt für den Torabschluss verpasste wurde sie aufgrund der fehlenden Absicherung im Zentrum gnadenlos zum 1:0 (32. Minute) ausgekontert. Kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit wurde Corin Bröhl nochmals gut freigespielt. Dessen Schuss verfehlte jedoch das Tor.

Nach der Halbzeit kam unsere Mannschaft wieder ordentlich ins Spiel zurück und hatte direkt die Möglichkeit auf den Ausgleich. In der 50. Spielminute luden wir den Mittelstürmer der Heimelf zum Tore schießen ein. Simon Monreal verpasste es den Ball zu klären. Der Stürmer nahm den offenen Ball mit, rannte 30 Meter alleine auf unser Tor zu und verwandelte (50. Minute). Danach verflachte unser Spiel. Zusätzlich verloren wir die Spielkontrolle im Zentrum. Nach einer Unaufmerksamkeit nach einem Eckball stand es dann 3:0 (60. Minute). In der 65. Spielminute verletzte sich Daniel Sternberg an der Hand und musste ausgewechselt werden. Trotz des deutlichen Vorsprungs hatte Jan Hergenröder zweimal völlig freistehend die Chance auf den Anschluss. Sein Kopfball als auch sein Schuss verfehlte jedoch das Tor. Am Ende fehlte es uns an der Abstimmung nachdem Benedikt Börner, der sonst ein gutes Spiel machte, seine Position verletzungsbedingt aufgab und den Gast somit zum Tore schießen einlud (81. und 88. Minute).

Obwohl das Spiel ausgeglichenen gestaltet wurde verließ unsere Mannschaft aufgrund fehlender Kaltschnäuzigkeit und spielentscheidender Fehler klar als Verlierer den Platz.

Es spielten: Christopher Studer, Alex Freimuth, Simon Monreal, Benedikt Börner, Yannik Palinkas, Benedikt Johannes, Ari Tettenborn, Corin Bröhl, Yanik Otten, Mohammuud Jamaa, Daniel Sternberg

07.08.2018
TUS Kemel II – FSV Winkel II 1:4 (1:1)

Am Dienstag den 07.08.18 startete unsere Mannschaft in die neue Saison. Es dauerte 20 Spielminuten bis wir uns an den ungewohnten und stumpfen Rasenplatz in Kemel gewöhnt hatten. Kurz vor der 1:0 Führung für Kemel erzielte Daniel Sternberg nach einem tollen Zusammenspiel ein Tor welches jedoch der Schiedsrichter aufgrund einer Abseitsstellung aberkannte. In der 30. Spielminute schoss die Heimelf nach einem Ballverlust im Mittelfeld die 1:0 Führung nachdem der Mittelstürmer alleine auf unseren Torhüter zurannte und verwandelte. Nach der Einwechselung von Benedikt Johannes stabilisierte sich unsere Abwehrleistung und im Angriff spielte sich unsere Mannschaft immer wieder in den Rücken der Abwehr frei. Es dauerte bis zur 43. Spielminute bis Alper Tektas mit einem Schuss aus 18m den Ausgleich erzielte.

In der zweiten Hälfte fand unsere Mannschaft immer mehr zur ihrem Spiel. In der 60. Spielminute erzielte Alper Tektas nach erneuter Vorarbeit von Mohammud Jamaa die 2:1 Führung. In der 72. Minute klärte Benedikt Johannes vor dem einschussbereiten Kemeler Mittelstürmer nachdem Gregor Braun sein Tor zu früh verlassen hatte. Mohammud Jamaa entschied das Spiel nach einem Alleingang mit dem Tor zum 3:1. Es folgten zwei Pfostenkracher von Daniel Sternberg und Mohammud Jamaa bis kurz vor Spielende Benedikt Johannes durch einen Foulelfmeter den 4:1 Endstand erzielte (87. Minute).

Es spielten: Gregor Braun, Benjamin Roel, Björn Derstroff, Benedikt Börner, Robert Schlieker, Simon Hergenröder, Marius Märten, Alper Tektas (2), Daniel Sternberg, Yasin Özen, Jan Niklas Nebel, Benedikt Johannes(1), Mohammud Jamaa (1), Christopher Simons

Vorbereitungsspiele

So. 08.07.18 – 15:00 Uhr – Freie Turner Wiesbaden – FSV Winkel

Mo. 16.07.18 – 18:30 Uhr – FSV Winkel – Hellas Schierstein

Do. 19.07.18 – 19:30 Uhr – SV Johannisberg – FSV Winkel

Mo. 23.07.18 – 19:30 Uhr – SV Presberg – FSV Winkel

Do. 26.07.18 – 19:30 Uhr – SSV Hattenheim – FSV Winkel

So. 05.08.18 – 17:00 Uhr – FSV Winkel – SV Nordenstadt II

Tor

Menü schließen