FSV 1917 Winkel
Kreisoberliga Rheingau-Taunus
Saison 2021/2022

Anmeldung beim FSV

Trainingszeiten

Dienstag: 19:30 – 21:00 Uhr
Donnerstag: 19:30 – 21:00 Uhr

Trainer

Sebastian Locker
Telefon: (0170) 2244449
Email: sebastian-locker@gmx.de

Trainer

Patrik Simon
Lizenz: DFB-Elite-Jugend Lizenz
Telefon: (0171) 9452172

Torwarttrainer
Klaus Derstroff
Telefon: (0177) 8387714
1 Gregor Braun 28.06.1996 Torwart
38 Christopher Studer 02.12.1992
12 Lukas Hofstetter 18.02.1999
31 David Herbst 06.06.1999
2 Benedikt Börner 22.09.1998 Abwehr
3 Alex Freimuth 24.05.1998
6 Julian Thomas 25.10.1998
49 Anton Altlay 27.04.1991
15 Robert Schlieker 05.02.1996
19 Ari Tettenborn 02.08.1997
20 Benjamin Demuth 30.05.1996
23 Lukas Brandscheid 23.04.1998
24 Nick Hillebrandt 13.11.1997
28 Tobias Koster 28.10.1995
32 Simon Monreal 01.03.1998
43 Philipp Schlieker 30.05.1998
50 Nils Nägler 28.05.1997
5 Corin Bröhl 08.08.1998 Mittelfeld
7 Simon Sobert 10.08.1997
8 Alper Tektas 15.06.1997
16 Benedikt Johannes 25.05.1993
17 Jonathan Weis 09.03.1998
22 Marius Märten 21.03.1999
25 Dennis Vogt 04.08.1983
35 Ferdi Herke 21.11.1998
27 Berkay Yücel 07.04.1998
29 Janik Otten 27.04.1999
30 Lukas Höpp 07.03.1997
44 Hendrik Weiss 24.01.1991
48 Gabriel Krämer 18.02.1991
33 Philipp Weiss 07.06.1996
34 Aristide Sparks 17.05.1997
21 Maurice Koch 12.10.1998
36 Simon Hergenröder 31.12.1995
39 Yannik Palinkas 19.05.1998
4 Jan Hergenröder 12.01.2000 Angriff
41 Mert Halat 21.12.1998
26 Daniel Sternberg 20.09.2000
11 Julian Regueiro Benke 22.05.1998
13 Maurice Freimuth 04.02.1998
18 Yasin Özen 25.04.1998
9 Noel Vogel 10.10.1997
40 Jan-Niklas Nebel 17.07.1998
46 Ali Reza 12.12.1999
14 Marvin George 22.09.1991
42 Alessio Paglia 13.06.2002
10 Luca Oppenhäuser 20.07.1997
 

So.21.11.21
FSV Winkel – FV Geisenheim 3:1 (1:0)

Im Derby gegen den FV Geisenheim zeigte unsere Mannschaft erneut eine selbstbewusste und dominante Leistung und siegte verdient mit 3:1 Toren. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase wurde unsere Mannschaft immer überlegener und erspielte sich hochkarätige Torchancen. Erst in der 30. Spielminute erzielte Dennis Vogt das verdiente 1:0. Es folgten weitere sehr gute Möglichkeiten die nicht genutzt wurden. Nach der Pause blieb es bei dem gewohnten Bild – Geisenheim blieb sporadisch gefährlich und unsere Mannschaft schaffte es erst in der 65 Minute durch den Spieler des Tages Dennis Vogt das 2:0 zu erzielen. Durch einen schnell ausgeführten Freistoß verkürzte Geisenheim zum 2:1. Unsere Mannschaft ließ sich durch diesen Rückschlag nicht verunsichern und blieb ihrer Linie treu. Das 3:1 von Gabriel Krämer nach Vorlage von Dennis Vogt entschied das Spiel endgültig.

Es spielten: Gregor Braun, Alex Freimuth, Simon Monreal, Lukas Brandscheid, Leon Barth, Aristide Sparks, Gabriel Krämer, Simon Sobert, Dennis Vogt, Marvin George, Luca Oppenhäuser, Daniel Sternberg

FSV Winkel II – FV Geisenheim II 2:3 (2:1)

Unsere 2. Mannschaft spielte gegen den Tabellen Zweiten der Liga und ging gegen eine schlafende Gästemannschaft bereits in 5. Minute durch Yannik Palinkas in Führung. Geisenheim erwachte und glich in der 18. Minute aus. Daniel Sternberg schoss unser Team noch vor der Halbzeit per Elfmeter in Front. In der zweiten Hälfte wurde der Gast im dominanter und erzielte das 2:2 und das 2:3. Leider trug der überforderte Schiedsrichter seinen Teil zum Spielverlauf in der zweiten Halbzeit bei. Unsere Mannschaft schaffte es nicht bis zum Ende nochmals den Ausgleich zu erzielen und verlor verdient mit 3:2 Toren.

Es spielten: Gregor Braun, Anton Altay, Julian Benke, Nick Hillebrandt, David Herbst, Yannik Palinkas, Alper Tektas, Corin Bröhl, Jan Nebel, Daniel Sternberg, Julian Thomas, Tobias Koster, Christoph Herbst

16.11.2021
+++1. und 2. Mannschaft entführen die Punkte aus Kiedrich+++

Unsere 2. Mannschaft zeigte ein konzentrierte Leistung und besiegte die Heimelf klar mit 8:1. Daniel Sternberg und Simon Sobert erzielten die beiden ersten Tore zur frühen 2:0 Führung. Danach kam der Gastgeber besser ins Spiel und hatte durch einen Pfostenschuss ihre beste Torchance. Zehn Minuten vor der Halbzeit erhöhte Yannik Palinkas auf 3:0 und Simon Sobert mit dem Halbzeitpfiff zum 4:0. Durch das schnelle 1:4 kurz nach dem Halbzeitpause hoffte Kiedrich das Spiel nochmal drehen zu können. Simon Sobert erhöhte nur fünf Minuten später in der 55. Minute auf 5:1. Alper Tektas, Daniel Sternberg und David Herbst stellten den 8:1 Endstand her.

Im Spiel der ersten Mannschaften übernahm unser Team sofort die Kontrolle und zeigte sofort wer über die bessere Spielanlage verfügte. Nach einem Abspielfehler erzielte Phol Houssous die überraschte 1:0 Führung für Kiedrich. Unser Team antwortete sofort mit einen sehenswerten Schuss in den Torwinkel durch Luca Oppenhäuser zum 1:1. Nur zwei Minuten später hätte Simon Monreal per Foulelfmeter erhöhen können. Der Kiedricher Torwart hielt sehenswert. Unser Team ließ sich von dieser Situation nicht verunsichern und erzielte durch Marvin George noch vor der Halbzeit die verdiente Führung. Nach der Pause startete unser Team entschlossen in die zweite Hälfte. Alex Freimuth erhöhte zum 3:1. Den verdienten 4:1 Endstand stellte Gabriel Krämer mit dem letzten Tor des Tages her.

08.11.2021
+++ 6 Punkte Tag an der Vollradser Allee, 1. und 2. gewinnt gegen Niederseelbach +++

An einen Sieg unserer 2. Mannschaft glaubte in der 89. Spielminute kaum jemand noch. Dabei spielte unser Team, nachdem ein Niederseelbacher Spieler wegen Nachtretens zum Platz gestellt wurde über 60 Minuten in Überzahl. Unsere Elf verfügte wieder über die bessere Spielanlage als der Gast, konnte jedoch ihre vielen Torchancen nicht im Tor unterbringen. Viel zu häufig wurde überhastet oder zu ungenau abgeschlossen. Torchance nach Torchance wurde vergeben. Zwischendurch kontere Niederseelbach gefährlich, jedoch war Christoph Studer heute wieder ein sehr sicherer Rückhalt. Jan Hergenröder erzielt in der 92. Spielminute das am Ende glückliche 1:0 für unsere Mannschaft.

Unser Erste traf ebenso auf den SV Niederseelbach. Der Gast gehört aktuell zu den Top 5 in der Kreisoberliga und unterstrich mit selbstbewusster Spielweise den Anspruch oben mitspielen zu wollen. Trotzdem legte unsere Mannschaft wieder den besseren Start in die Partie hin. Wie gegen den SV Erbach erzielte Lukas Brandscheid nach Vorlage von Dennis Vogt nach einem Eckball das frühe 1:0. Unser Team ließ nicht locker und erhöhte nach einem schnellen Konter über Gabriel Krämer und Marvin George zum 2:0 (15. Minute). Niederseelbach hatte mehr Ballbesitz konnte sich jedoch nicht sehenswert durchsetzen. Identisches Bild nach der Halbzeit, unsere Mannschaft verteidigte geschlossen gegen einen Druck machenden Gegner. In der 75. Minute entschied Dennis Vogt mit dem 3:0 das Spiel. Marvin George machte nur sieben Minuten später den verdienten 4:0 Erflog gegen einen nachlässig verteidigten Gegner perfekt.

01.11.21
+++ Spiel der Ersten abgesagt – Zweite verdienter Sieger +++

Am Samstagnachmittag wurden wir informiert das der SV Seitzenhahn keine 1. Mannschaft aufgrund von zu vielen kranken Spielern stellen kann. Somit fiel das Spiel der 1. Mannschaft aus und wir reisten nur mit der 2. Mannschaft nach Seitzenhahn.

Nach der Absage verstärkten wir unser Team mit zwei Spielern aus der ersten Mannschaft und setzten den  genesenen Simon Sobert in die Startelf. Simon Sobert eröffnete auch direkt in der 3. Minute den Torreigen. David Herbst staubte kurz danach zum 2:0 ab. Julian Benke schoss mit einem tollen Weitschusstor in der 20. Minuten das 3:0. Danach wurde unsere Mannschaft fahrlässig und Torwart Christoph Studer musste bis zur Halbzeit  einige Male eingreifen. Nach der Halbzeit wurde das Spiel endgültig entschieden. Zweimal Simon Sobert, Yannik Palinkas und Simon Monreal mit einem Freistoßtor stellten den 7:0 Endstand her.

29.10.21
+++ Knapper Sieg für unsere 2. Mannschaft in Erbach – Auch 1. siegt klar +++

Englische Woche im Rheingau-Taunus Kreis. Unsere 2. Mannschaft spielte am Dienstagabend beim SV Erbach. Nachdem klaren Sieg am Wochenende mussten wir trotzdem nachlegen, um den Abstand ins Mittelfeld weiter zu verkürzen. Unser Team kontrollierte das Spiel und zeigte das sie heute über die bessere Spielanlage verfügte. Nach der Halbzeit wurde unser kontrolliertes Spiel ungenauer und man lud Erbach zum Kontern ein. Beide Teams vergaben teils fahrlässig ihre Chancen. Tore wurde erst in den letzten zehn Minuten erzielt. Nachdem 1:0 von Toni Altlay erhielt unsere Mannschaft nach einem langen Ball postwendend den Ausgleich. Den  2:1 Endstand erzielte Noel Vogel drei Minuten vor dem Spielende.

Auch unsere 1. Mannschaft musste an einem Wochentag zum Flutlichtspiel nach Erbach reisen. Der Tabellennachbar wurde direkt überrascht. Lukas Brandscheid erzielte in der 3. Spielminute nach einer Hereingabe die 1:0 Führung für unser Team. Dennis Vogt erhöhte nur fünf Minuten später zum 2:0. Erbach hatte in den ersten 20 Minuten nichts zum Melden. Luca Oppenhäuser staubte nach einem sehenswerten Linksschuss von Hendrik Weiss zum 3:0 ab (20. Minute). Bis zur Halbzeit schlichen sich dann zu viele Abspielfehler in unser Spiel ein, die die Heimelf aber nicht zu nutzen wusste. Nach der Pause kam Daniel Sternberg für Toni Altlay ins Spiel. In der 55. Spielminute wurde Marvin George elfmeterreif vom Torhüter im Strafraum gelegt. Simon Monreal erledigte diese Aufgabe vom Punkt gekonnt. Den 5:0 Endstand in einem einseitigen Spiel erzielte Marvin George nach Vorarbeit von Dennis Vogt.

26.10.21
+++ Beide Teams gewinnen gegen Breithard – Oppenhäuser gelingt Hattrick +++

Als die abstiegsbedrohten Gäste aus Breithard am Sonntag etwas mehr als 20 Minuten vor Schluss zum 2:2 ausglichen,  deutete an der Vollradser Allee nichts auf einen Kantersieg hin. Doch mit viel Wut im Bauch entwickelte die offensive Reihe des FSV nochmal  einen Schlussspurt, der zu vier weiteren Toren führte. Marvin George mit seinem zweiten Treffer an diesem Sonntag,  die Treffer zwei und drei für den wiedergenesenen Luca Oppenhäuser sowie der eingewechselte Julian Benke besorgten den 6:2-Endstand. In der ersten Halbzeit hatten sich beide Teams zunächst weitestgehend neutralisiert, ehe George den Torreigen via Kopfball nach Standardsituation eröffnete. Der Rückkehrer steht nun bei acht Buden in acht Spielen. Die Gäste glichen etwa überraschend kurz vor der Halbzeitpause aus. Oppenhäuser stellte mit dem Pausenpfiff den alten Abstand wieder her. Der FSV rangiert mit 19 Punkten nach 13 Spielen auf Position sieben.

Einen noch höheren Sieg feierte die Reserve ebenfalls gegen Breithard. Beim 8:2-Erfolg überzeugte Stürmer Jan Hergenröder mit ebenfalls drei Toren. Toni Altlay, Daniel Sternberg und Corin Bröhl brachten ihre Kreisoberliga-Erfahrung ebenfalls mit je einem Tor ein. Kapitän Tobias Koster traf ebenfalls und Jan Niklas Nebel markierte den verdienten Endstand.

18.10.21
+++ FSV 7:0 im Stadtderby gegen Hallgarten – 2. Mannschaft enttäuscht +++

Zwei gänzlich unterschiedliche Gesichter präsentierten die beiden Teams des FSV am Sonntag im Stadtderby gegen Hallgarten. Die erste Mannschaft beendete ihre kleine Negativserie und ließ den Hallgartenern beim 7:0 keine Chance. Die Reserve dagegen verschlief vor allem die Anfangsphase und rannte bis zum Schluss vergeblich einem 0:1 hinterher.
Dabei hatte sich das Team um Kapitän Tobias Koster nach zuletzt zwei Pleiten viel vorgenommen. Doch ein früher Standardgegentreffer schien die junge Mannschaft zu verunsichern. Trotzdem hätte Yannik Palinkas noch in Durchgang eins ausgleichen müssen, er traf per Volley nur die Latte. Ebenfalls das Aluminium testete Koster kurz nach Wiederbeginn. Trotz zum Teil haarsträubenden Fehlpässen hatte der FSV noch insgesamt fünf gute Einschusschancen, die allesamt ungenutzt blieben.
Viel besser machte es die erste Mannschaft. Erneut stand es bereits zum Halbzeitpfiff 3:0 durch einen sehenswerten Schuss von Hendrik Weiß, ein Eigentor und einen Kopfballtreffer Marvin Georges. Nach dem Wechsel hielten die Gäste das Tempo hoch und sorgten durch Simon Monreal (Elfmeter), Gabriel Krämer, Noel Vogel und den sechsten Saisontreffer Georges für ein standesgemäßes 7:0.

 

06.10.21
++ Ergebnisse der letzten Woche: 1.te zweimal ohne Tor – Lauf der 2.ten gestoppt +++

FSV Winkel I – TuS Beuerbach 0:3
Vergangenen Donnerstag präsentierte Beuerbach sämtliche Qualitäten eines Spitzenteams an der Vollradser Allee. Drangphase überstehen, kompakt verteidigen und effizient zuschlagen. Zweimal pennte die FSV-Verteidigung bei Eckbällen und brachte sich so um den Lohn für eine eigentlich anständige Leistung.
 
Walsdorf – FSV Winkel I 4:0
Verletzungs- und ersatzgeschwächt verlor der FSV nach einem Doppelschlag in Halbzeit zwei am Sonntag den Faden. Zur Halbzeit stand es noch torlos remis. Nach zehn Spielen steht mit 13 Punkten Rang neun in der Tabelle zu buche.
 
FSV Winkel II – TuS Beuerbach II 5:0
Vergangene Woche fuhr die Reserve gegen eine keineswegs schlechte Mannschaft den zweiten Sieg in Serie ein. Nach einer frühen 2:0-Führung dauerte es lange, bis der Widerstand der Gäste gebrochen war. Der überragende Maurice Freimuth traf gleich viermal. Noel Vogel komplettierte das Ergebnis.
 
Johannisberg III – FSV Winkel II 3:1
Am gestrigen Dienstag stellte das Team nach einem sehenswerten Freistoßtor von Alper Tektas den Spielbetrieb ein und ließ die Gastgeber mit zwei Eckballtoren noch vor der Halbzeit zurück ins Spiel. Im zweiten Durchgang scheiterte der FSV zweimal knapp, nur um dann im Gegenzug bei einem Einwurf zu schlafen. Die Johannisberger sorgten für die Entscheidung. Damit steht für den FSV II nach zehn Spielen lediglich ein Mittelfeldplatz zu buche.
 

27.09.21
FSV Winkel – SV Hefttrich 3:1 (2:0)
FSV Winkel II – SV Hefttrich II 8:0 (7:0)

+++ Heimsiege gegen Heftrich  – 2. Mannschaft gelingt Befreiungsschlag +++

Nach 27 Minuten stand es 7:0! Die zweite Mannschaft hatte nach fünf sieglosen Spielen in Serie unter der Woche getagt und intern Veränderungen auf den Weg gebracht. Angepeitscht vom Trainerteam um Patrick Simon und Sebastian Locker überrollten die Gastgeber den keineswegs schlechten Gegner von Heftrich II im strömenden Regen von Winkel. Maurice Koch und Maurice Freimuth sorgten mit ihren Doppelpacks für die frühe Entscheidung. David Herbst mit dem Kopf (!)  nach Ecke von Jan Niklas Nebel, ein Eigentor sowie ein Freistoßtor von Julian Regueiro Benke sorgten für die ausufernde Halbzeitführung. Respekt an den Gegner, der sich in Halbzeit zwei stark verbessert präsentierte und trotz des hohen Rückstands früh anlief. So reichte es lediglich vereinzelt zu Großchancen. Jannik Schneider traf nach sehenswerter Vorlage von Namensvetter Jannik Otten zum lauten Unmut der gesamten ersten Mannschaft nur den Pfosten. Beide hielten mit Kopfbällen nach Eckball von Nebel den Ball kurz vor Schluss im Spiel. David Herbst nickte zum zweiten Mal an diesem Tag ein in die Maschen zum 8:0-Endstand. Am Dienstag steht gegen die gut gestartete Reserve aus Beuerbach das nächste Heimspiel an (20 Uhr).

Die erste Mannschaft präsentierte sich zu Hause an der Vollradser Allee gewohnt dominant und ließ Heftrich nicht zur Entfaltung kommen. Hendrik Weiß scheiterte zunächst noch mit einem sehenswerten Schuss aus der Drehung, ehe Dennis Voigt Marvin George steilschickte. Das Geburtstagskind von unter der Woche (30) legte sich den Ball etwas zu weit vor, erwischte das Spielgerät im Grätschen letztlich doch noch. Die Murmel kullerte ins Tor. George musste nach dem Zusammenstoß mit dem Torhüter behandelt werden und machte trotz Schmerzen weiter. Kurz vor dem Halbzeitpfiff vollendete Gabriel Krämer den Spielzug des Tages. George hatte an der Strafraumgrenze auf den besser und besser in die Saison findenden Simon Sobert durchgesteckt. Krämer veredelte seine läuferisch erneut starke Leistung. 

In der zweiten Halbzeit kontrollierte der FSV das Geschehen weitestgehend, ein Freistoßtreffer wurde wegen Abseits annulliert. Aus dem Nichts gelang Heftrich wenige Minuten vor Abpfiff der Anschlusstreffer. Simon Sobert im Nachschuss machte mit dem 3:1-Endstand kurz vor Abpfiff alles klar an diesem aus FSV-Sicht gelungenen Nachmittag

20.09.21
SV Wallrabenstein – FSV Winkel 3:2 (2:1)

TSV Bleidenstadt III – FSV Winkel II 1:0 (0:0)

+++ Gebrauchter Spieltag für FSV-Teams – kampflos im Pokal weiter +++

Einen gebrauchten Tag erwischten beide FSV-Teams am vergangenen Sonntag. Die zweite Mannschaft blieb auch im fünften Match in Folge ohne Dreier. Ohne Selbstvertrauen und wieder mal ersatzgeschwächt setzte es eine vermeidbare 0:1 Pleite bei Bleidenstadt III. Nach zwei Siegen zum Saisonstart  und insgesamt acht Punkten soll am Sonntag der Umschwung gelingen.

Die erste Mannschaft blieb derweil bei vier Punkten aus der englischen Woche. Nach einen mehr als verdienten Punkt gegen Orlen und dem Auswärtssieg in Meilingen unter der Woche verlor der FSV mit 2:3 in Wallrabenstein. Einen 0:2-Rückstand verkürzte wieder mal Marvin George noch vor der Pause. Doch nachdem die Gastgeber den Zwei-Tore-Abstand nach dem Seitenwechsel wiederherstellten, langte es aus Winkler Sicht nur noch zum Anschlusstreffer durch Lukas Brandscheid, Simon Sobert hatte vorbereitet.

Unter der Woche ereilte den FSV nun die Absage der Wallrabensteiner für die Wiederauflage im Rheingau-Taunus-Pokal. Das für Donnerstag angesetzte Heimspiel entfällt somit – der FSV ist kampflos eine Runde weiter.

16.09.21
SG Meilingen – FSV Winkel 1:2 (1:1)

+++ FSV erkämpft Auswärtssieg in Meilingen +++
 
Die Gastgeber schienen noch beim vielzitierten Pausentee, da schaltete Simon Sobert nach drei Minuten in der zweiten Halbzeit blitzschnell und drückte die Murmel über die Linie. „Endlich das erste Tor“, sagte der FSV’ler, der sich mich Namensvetter Simon Monreal das Kapitänsamt teilt, nach Abpfiff erleichtert. Sobert hatte in den vergangenen Wochen die ein oder andere Großchance liegengelassen, stellte sich aber trotz Rückenproblemen in den Dienst der Mannschaft und wurde am Donnerstag beim 2:1-Auswärtserfolg bei der SG Meilingen belohnt. Marvin George, als erfahrene Sturmspitze auf dem winzigen Naturrasen eine wichtige Säule des Teams, hatte über rechts geflankt, Sobert im Getümmel schnell geschaltet.
Der erneute Führungstreffer besiegelte den Endstand, da der FSV die langen Bälle der Meilinger kompakt verteidigte und zwei, drei scharfe Hereingaben überstand. Aus einem funktionierenden Gefüge ragte am Donnerstag Gabriel Krämer heraus, der über rechts in der zweiten Halbzeit immer wieder gegenpresste und so gefährliche Angriffe verhinderte.
Krämer war es auch, der in der ersten Hälfte den Elfmeter zur 1:0-Führung herausholte. Nach einem langen Ball kreuzte der 30-Jährige und konnte nur regelwidrig gestoppt werden. Simon Monreal verwandelte bereits zum dritten Mal in dieser Saison souverän. Das leichte spielerische Übergewicht vermochte der FSV nicht in Zählbares umzumünzen und kassierte durch den ersten gefährlichen Standard der Heimmannschaft und einen sehenswerten Kopfball den Ausgleich. Dank Sobert und der geschlossenen Teamleistung entführten der FSV aber drei verdiente Punkte aus dem Taunus. 
Die Bilanz ist nun mit drei Siegen, einem Remis und zwei Niederlagen bei bis zu zwei Spielen weniger als die Konkurrenz wieder positiv. Am Sonntag finalisiert der FSV diese englische Woche mit einem weiteren Auswärtsspiel in Wallrabenstein (Sonntag 15.30 Uhr). Die 2. Mannschaft spielt bereits um 11 Uhr in Bleidenstadt

14.09.21
SG Meilingen II – FSV Winkel II 7:1 (5:1)

++ 2. Mannschaft ersatzgeschwächt ohne Chance in Meilingen +++

Bei einem 1:7 bedarf es eigentlich keinen großen Spielbericht  – das Resultat spricht für sich. Verletzungen aus der Vorwoche sowie kurzfristige Absagen ließen nur elf Mann die Reise nach Meilingen antreten. Dort blieb man in der ersten Hälfte kämpferisch und spielerisch unterlegen. Hoffnung keimte nur kurz auf – nach dem zwischenzeitlichen 1:2-Anschlusstreffer von Maurice Freimuth via Eckball. 1:5 lautete allerdings der Halbzeitstand.

Kompakter und giftiger präsentierte sich die Truppe nach dem Seitenwechsel. Trotz guter Chancen gelangen keine Treffer. Die letzten 25 Minuten absolvierte der FSV aufgrund von Verletzungen zwischenzeitlich zu acht. Am Sonntag geht es bereits um 11 Uhr weiter bei der 3. Mannschaft in Bleidenstadt

12.09.21 
FSV Winkel – SG Orlen 1:1 (1:0)
FSV Winkel II – SG Waldems III 3:3 (2:1)

+++ FSV schrammt knapp an Sieg gegen Orlen vorbei – 2.te gibt Sieg aus der Hand +++

Am Ende dieses ereignisreichen Sonntagnachmittags standen zwei Remis zu buche für die Teams des FSV (3:3 und 1:1) – und es überwog die Erkenntnis: Da war doch mehr drin!

Der FSV II etwa führte nach rund 20 Minuten durch die Treffer von Leon Barth und Ari Tettenborn bereits mit 2:0. Doch nach einer ordentlichen Anfangsphase mit mehreren Einschussgelegenheiten wurde es statt einem ruhigen Nachmittag ein offener Schlagabtausch gegen sich tapfer währende Gäste aus Waldems. Am Ende stand nach dem Ausgleich und einer erneuten Führung durch Maurice Freimuth ein 3:3 auf dem endgültigen Spielberichtsbogen. Torhüter Lukas Hofstetter verhinderte dank eines gehaltenen Foulelfmeters kurz vor Schluss noch Schlimmeres. Am heutigen Dienstag geht es bereits weiter in der Liga in Meilingen (20 Uhr).

Eine mehr als ordentliche Leistung lieferte die erste Mannschaft anschließend gegen das selbsternannte Topteam aus Orlen ab. Giftig in den Zweikämpfen,  kompakt als Truppe, gut in der Balleroberung und gewohnt schnell im Umschaltspiel stellte der FSV die Gäste vor Probleme – und ging folgerichtig in Führung. Ein mustergültiger Konter über Dennis Vogt und Luca Oppenhäuser schloss Marvin George ins kurze Eck ab. Großchancen für Orlen waren in der Folge Mangelware. Nach dem Seitenwechsel hatte der momentan vor dem Tor glücklose Simon Sobert eine große Chance, weitere Einschussmöglichkeizrn wurden vergeben. Torhüter Gregor Braun vereitelte einmal stark im eins-gegen-eins ehe er kurz vor Abpfiff nach einem direkten Freistoß in Richtung Torwarteck doch noch hinter sich greifen musste. Bereits am Donnerstag geht es ebenfalls um 20 Uhr in Meilingen weiter.

05.09.21
SG Schlangenbad – FSV Winkel 0:1 (0:0)
SG Limbach – FSV Winkel II 1:3

+++ Vermeidbare Pleiten für FSV-Teams – 1. Mannschaft verliert in Überzahl 0:1 +++

Beide Teams spielten am gestrigen Sonntag fast zeitgleich auswärts im Taunus, da die Reserve bei der 1. Mannschaft von Limbach dementsprechend erst um 15 Uhr antrat (Endstand 1:3). „Ich weiß nicht, ob wir auf dem Rasen jemals schon ein Punkt geholt haben“, fragte sich Marius Märten, der das Team nach seinem Handgelenksbruch vor Ort betreute, nach Spielende. Der Defensiv-Allrounder sah einen guten Start des FSV II – Leon Barth vergab die erste von zahlreichen großen Chancen. Nach einem individuellen Fehler gingen die Hausherren mit 1:0 in Führung. In der Folge hielt Lukas Hofstetter zweimal herausragend,  aber auch der FSV vergab beste Einschussmöglichkeiten. Das wurde wie so oft bestraft mit dem zweiten Gegentor, wieder nach individuellen Stellungsfehlern. „Danach sind leider erstmal die Köpfe runtergegangen“, erklärte Märten. Das änderte sich nach dem Anschlusstreffer durch Leon Barth. In der Schlussphase war der FSV näher am Ausgleich, vergab große Chancen und musste über links den Treffer zum 1:3-Endstand für sehr effektive Hausherren hinnehmen.

Apropos Effektivität: in der Kreisoberliga hatte der gestrige Gegner in Durchgang zwei lediglich eine Chance: Ein Eckball segelte immer mehr in Richtung zweiter Pfosten. Zur Überraschung aller senkte sich die Murmel ins Tor zum 0:1-Endstand. Gregor Braun hatte sich zehn Minuten vor Ende spielentscheidend verschätzt.

Schuld an der vermeidbaren Niederlage waren allerdings seine Vorderleute, die aus einer 75 minütigen Überzahl (Nachtreten) kein Kapital schlugen. Simon Sobert vergab zwei Großchancen. Die erfahrenen Hausherren machten der jungen und ersatzgeschwächten Truppe ihr gewohntes Umschaltspiel nach Ballgewinn zu nichte – Taunusstein stand tief und wartete auf die eine sich bietende Gelegenheit. Im ersten Durchgang scheiterten sie noch am Pfosten. Das Eckballtor nach dem Seitenwechsel entschied die Begegnung. Mit zwei Siegen und zwei denkbar knappen Pleiten hat es sich der FSV mit einem Spiel weniger im Mittelfeld bequem gemacht. Am Sonntag 13.30 und 15.30 Uhr geht es für beide Mannschaften zu Hause an der Vollradser Allee weiter.

02.09.2021
FSV Winkel – SG Laufenselden 4 : 0 (0 : 0)

++ 4:0 gegen Laufenselden im ersten Heimspiel – starke zweite Halbzeit  – Sonntag nächste Aufgabe  ++

Am Ende wurde es deutlich. Mit vier Treffern in der zweiten Halbzeit sorgte der FSV Winkel am späten Donnerstagabend für einen optimalen Heimspielauftakt. Doch dafür musste die Elf von der Vollradser Allee ordentlich arbeiten. Die SG Laufenselden präsentierte sich als der erwartet unangenehme Gegner – eklig in den Zweikämpfen und immer wieder mit dem Versuch, schnell umzuschalten. Das Unentschieden zur Halbzeit war nicht unverdient  – auch – weil beim FSV oft der letzte Ball zu ungenau gespielt wurde.
Direkt nach dem Seitenwechsel hatte Noel Vogel genug gesehen und zündete den Turbo über rechts. Er konnte nur regelwidrig im Strafraum gestoppt werden. Kapitän Simon Monreal verwandelte wie schon in Rauenthal souverän. Der viel zitierte Dosenöffner gab dem FSV Sicherheit und die Gäste mussten offensiver spielen. 
Eine Minute nach einer Doppelchance durch Dennis Vogt und Aristide Sparks war es Vogt der eine Flanke von Gabriel Krämer mit dem Kopf versenkte (72.). Der Schlüssel zum Erfolg war nun, dass genug Akteure in das gefährliche Drittel und den Sechszehner vordrungen. Wieder Vogt erhöhte nach Hereingabe von Corin Bröhl rund zehn Minuten vor Ende auf 3:0. Noel Vogel vollendete einen astreinen Konter über Luca Oppenhäuser kurz vor Ende zum 4:0. Hervorzuheben ist der Abwehrverbund, der das erste Mal die Null hielt.
Mit einem Spiel weniger als die meisten Kontrahenten rangiert der FSV nach vier Spieltagen auf Position 6. Am Sonntag um 15.30  Uhr steht bereits die dritte Auswärtsaufgabe der Saison in Schlangenbad an
31.08.2021
FSV Winkel – SG Laufenselden 1 : 1 (0 : 1)

++2. Mannschsgt nach Remis gegen Laufenselden II weiter ungeschlagen – Rückstand aufgeholt – oben in der Tabelle festgesetzt ++

Mehrere unserer Akteure verweilten gestern auch kurz nach Spielbeginn gefühlt noch in der eigenen Umkleide; Zweikämpfe wurden entweder nicht geführt oder verloren und zu allem Überfluss musste Marius Märten nach nur wenigen Minuten ausgewechselt werden (Handgelenksverletzung). Wenig überraschend also, dass die ebenfalls ungeschlagenen Gäste früh in Führung gingen. Ein folgenschwerer Abspielfehler im Aufbau führte zum 0:1. Nachdem Patrick Simon Mitte der ersten Halbzeit gleich viermal umstellte, um mehr Tempo im gegnerischen Drittel zu entwickeln,  wurde es besser. Zwei, drei klare Einschussmöglichkeiten wurden aber nicht genutzt. 
Yannik Palinkas machte das nach dem Seitenwechsel umgehend besser. Er vollendete eine saubere Ablage von rechts von Ari Tettenborn und damit den vielleicht besten Spielzug des FSV an diesem Abend. Denn unsere 2. Mannschaft erzeugte anschließend zwar permanent Druck vor allem über Leon Barth und Jan Nicklas Nebel. Zu einem wirklich gefährlichen Abschluss kam es aber nicht. Erst mit der letzten Aktion in der Nachspielzeit scheiterte Alper Tektas, der zehn Minuten zuvor einen Elfmeter bekommen hätten können, im Nachschuss nach einem Freistoß aus fünf Metern am Torwart – danach pfiff der Unparteiische ab. Insgesamt kein unverdienter Punkt für die Gäste. Nach der Leistungssteigerung wäre aber auch ein Sieg möglich gewesen.
Mit sieben Punkten aus drei Spielen hat sich unsere 2. Mannschaft im oberen Drittel festgesetzt.
 
29.08.2021
SG RaMa – FSV Winkel 4 : 3 (3 : 2)

++ 1. Mannschaft verliert trotz Aufholjagd 3:4 bei der RaMa – englische Woche vor der Brust ++

Am Ende entschied ein abgefälschter Standard diese packende Kreisoberliga-Partie bei ekligen Bedingungen in Rauenthal. Konträr zur ersten Halbzeit gab es im zweiten Spielabschnitt weniger Höhepunkte. Luca Oppenhäuser hatte die Aufholjagd des FSV nach 1:3 zum 3:3 nach rund einer Stunde vollendet. Der Rückkehrer vom heutigen Gegner vollstreckte eine Überzahlsituation über Dennis Vogt. Doch mitten in die anschließende gute Phase hinein fälschte Toni Altlay eine Kopfballverlängerung nach einem Eckball unabsichtlich genau zum Gegner ab. Der Ball landete im Fünf-Meter-Raum exakt auf dem Kopf eines Gegners, der den Endstand besiegelte. Denn so richtig zwingend wurde der FSV in der immer hektischer werdenden Schlussphase trotz 100 Prozent Einsatz nicht mehr. Bei zunehmendem Regen stimmte der letzte Pass, die Annahme- oder die Flanke nicht – den Rest verteidigte der Gastgeber clever.
Dabei hatte Winkel einen Traumstart hingelegt. Marvin George schob nach einer knappen Viertelstunde zur Führung ein. Dennis Vogt hatte den Ball nach einem Eckball mit dem Kopf im Spiel gehalten – nach einem Gestocher stand George goldrichtig. Nach der guten Anfangsphase verloren die offensiv ausgerichteten Gäste die Kontrolle im Mittelfeld. Die RaMa schlug über ihre schnelle Außen dreimal zu. Den Winklern fehlte in dieser Phase der Zugriff. Hendrik Weiß vermochte das Spiel vor der Halbzeit mit seinen Kollegen im Mittelfeld zu beruhigen. Mit der letzten Aktion der ersten Halbzeit holte Gabriel Krämer nach einem langen Einwurf einen Elfmeter heraus – der Rechtsaußen wurde mit dem Rücken zum Tor am Bein getroffen. Simon Monreal behielt die Nerven und verwandelte linksunten.
Bitter aus Winkler Sicht, dass die zwischenzeitliche Aufholjagd nicht mit einem Punkt belohnt wurde. Lange Zeit zu hadern, bleibt aber nicht. Bereits am Donnerstag steigt das erste Heimspiel der Saison gegen Laufenselden (20 Uhr). Die Reserven treffen bereits am Dienstag aufeinder an der Vollradser Allee.

27.08.2021
SG RaMa III – FSV Winkel II 0 : 3 (0 : 1)

+++ 2. Mannschaft fährt zweiten Auswärtssieg bei RaMa III ein – perfekter Saisonstart +++

Ein früher, abgefälschter und dadurch unhaltbarer Distanzschuss von Jan Niklas Nebel brachte unsere 2. Mannschaft am gestrigen Freitagabend früh in der ersten Halbzeit auf die Siegerstraße. Wie schon vor zwei Wochen in Presberg beeindruckte unsere Truppe den Gegner anfangs nicht nur spielerisch – sie hielt auch in den Zweikämpfen gut dagegen. Trotz mehrerer guter Einschussmöglichkeiten, zwei Pfostentreffeen und einem wohl zu Unrecht aberkannten Abseitstor ging es „nur“ mit einer 1:0-Führung in die Halbzeit.
Wie so oft wurde die bessere Mannschaft für den Chancenwucher bestraft, das Match drehte sich immer mehr in Richtung der Gastgeber, die ihre Druckphase bis zur 60. Minute aber nicht in Zählbares ummünzen konnten. Angeführt von Comebacker Marius Märten übernahm der FSV auch dank der besseren Fitness wieder das Kommando. Jan Hergenröder sorgte nach Vorlage von Alper Tektas für die Entscheidung. Ein weiteres reguläres Tor von Jannik Schneider wurde wegen angeblicher Abseitsstellung nur kurz danach zum lautstarken Unmut der mitgereisten rund zehn 1.Mannschafts-Spielern zurückgepfiffen. Wenig später erzielte Simon Sobert den 3:0-Endstand. Mit den beiden Auftaktsiegen hat sich unsere 2. Mannschaft erstmal in der Spitzengruppe der C-Liga Rheingau-Taunus Gruppe 2 festgesetzt

 
15.08.2021
SV Presberg – FSV Winkel 1 : 3 (0 : 1)
SV Presberg II – FSV Winkel II 2 : 4 (0 : 1)

FSV gelingt Auswärtserfolg in Presberg
Für fast alle FSV’ler war es der erste Sieg auf dem berüchtigten Hartplatz in Presberg überhaupt – dementsprechend groß war die Freude bei beiden Mannschaften. Denn neben dem 3:1-Erfolg der 1. Mannschaft startete auch die Reserve fast optimal in die neue Runde. Nur in den letzten 15 Minuten drückten die Hausherren und kamen nach 0:3- und 1:4-Rückstand jeweils zu einer Ergebniskorrektur. Herauszuheben bei einer geschlossenen Mannschaftsleistung sind unter anderem Leon Barth und Jan-Niklas Nebel, die über die Außen immer wieder Druck erzeugten.
 
Einen Traumstart legte die 1. Mannschaft hin. Nach guten Pressingmomenten zappelte der Ball das erste Mal im Netz. Luca Oppenhäuser traf mit einem schönen Distanzschuss in das linke untere Eck nach Balleroberung. Trotz weiterer guter Momente ging es mit dieser knappen Führung in die Halbzeitpause.
 
Einige Spieler dehnten die Trinkpause etwas zu lange aus. Presberg startete besser in den zweiten Durchgang und glich durch einen Schuss aus spitzen Winkel aus. Danach drohte das Spiel zu kippen. Doch mitten in eine Drangphase der Hausherren krönte der gerade eingewechselte Yannick Palinkas den besten Spielzug der Begegnung zum 2:1. Rückkehrer Marvin George machte einen langen Ball gekonnt fest und steckte die Murmel durch auf den zweiten Comebacker Gabriel Krämer, der Palinkas mit einem Lauf einsetzte.
 
Krämer war es auch, der mit einem sensationellen Volleyschuss von der Strafraumgrenze den Endstand herstellte. Kurz vor Ende pfiff der Schiedsrichter ein wohl reguläres Eckballtor der Presberger zurück.
 
Insgesamt geht der Auswärtssieg aber in Ordnung nach einer kämpferisch durchweg starken Leistung.
 
Es spielten: Gregor Braun, Lukas Brandscheid, Simon Monreal, Anton Altlay, Jonathan Weis, Luca Oppenhäuser, Alex Freimuth, Gabriel Krämer, Yasin Özen, Corin Bröhl, Marvin George, Julian Thomas, Yannik Palinkas, Maurice Freimuth
Menü schließen